[kom:pakt] ÖSV-Athleten zum Abschluss nicht in Top-10

WM-Titel an Bö und Habert
Dominik Landertinger und Simon Eder © OK Hochfilzen/C. Einecke
Dominik Landertinger und Simon Eder © OK Hochfilzen/C. Einecke

Biathlon: Die Weltmeisterschaft in Oslo ging heute leider ohne weitere österreichische Medaille zu Ende. Die beiden ÖSV-Starter Simon Eder und Dominik Landertinger mussten sich im abschließenden 15 km Massenstart mit den Rängen 11 und 15 begnügen. Gold in einen dramatischen Schlussrennen ging an den Norweger Johannes Thingnes Bö, der sich im Zielsprint gegen den französischen Superstar und vierfachen Goldmedaillengewinner bei dieser WM Martin Fourcade (+2,8 sec.) durchsetzen konnte. Beide mussten einmal in Strafrunde. Bronze und damit die vierte Medaille bei diesen Titelkämpfen sicherte sich Norwegens Biathlon-Ikone Ole Einar Björndalen (+6,7), der alle zwanzig Scheiben traf. Die letzte Goldmedaille der Damen-Bewerbe sicherte sich Marie Dorin Habert. Die Französin feierte mit 20 Volltreffern einen überlegenen Triumph beim 12,5 km Rennen auf dem Holmenkollen. Silber und Bronze gingen an Laura Dahlmeier (GER/+7,3 sec.) und Kaisa Mäkäräinen (FIN/+8,1 sec.), die je einmal in die Strafrunde mussten. Lisa Theresa Hauser kam über Rang 21 nicht hinaus.

Skispringen: Absage in Titisee/ Neustadt! Nach dem enttäuschenden Abschneiden am Samstag bekamen Österreichs Skispringer am Sonntag nicht die Möglichkeit, ihr wahres Gesicht zu zeigen. Konstant starker Wind verhinderte einen Wettkampf. Nächster Stop ist nun das Saisonfinale in Planica.

Eisschnelllauf: Gelungener Saisonabschluss beim ISU Weltcupfinale in Heerenveen für Vanessa Bittner. Im ausverkauften niederländischen Eisschnelllauf-Dom „Thialf“ holte die 20-jährige Tirolerin in 1:15,95 Minuten Platz 5 über 1000 Meter und verteidigte damit Platz 4 in der Weltcup-Disziplinenwertung. „Dieser vierte Platz im Weltcup ist unglaublich schön, eine Bestätigung für meine Weiterentwicklung als Eisschnellläuferin“, freute sich Bittner, die am Sonntag im direkten Duell über 1000 Meter gegen die Niederländerin Marrit Leenstra (Vierte in 1:15,35) lange Zeit vorne lag. Der Sieg ging an Brittany Bowe (USA) vor Jorien ter Mors (NED) und Heather Richardson (USA). Bittners Analyse: „Es war so laut in der Halle, dass ich Marrit nicht aus der Kurve kommen hörte, da ist sie dann an mir vorbeigezogen. Aber mein Start und die erste Runde waren echt gelungen, in der zweiten Runde hatte ich schon etwas schwere Beine.“

Snowboard: Hanno Douschan hat sich eindrucksvoll zurückgemeldet! Der Kärntner, der vor drei Wochen bei einem Sturz im Training für das Weltcuprennen in Sunny Valley (RUS) eine Gehirnerschütterung erlitten hatte, gewann bei seinem Comeback an diesem Wochenende zwei Snowboardcross-Europacupbewerbe in Puy St. Vincent (FRA).

Nordische Kombination: Am Sonntag fand im deutschen Klingenthal der letzte Bewerb im Continentalcup statt. Auch wenn die Österreicher im Kampf um die vorderen Plätze nicht mitreden konnten, gab es dennoch Grund zu Freude. Denn Martin Fritz gewann die CoC-Gesamtwertung.

Eishockey: EBEL, 1. Halbfinaltag der Best-of-7-Serie: Red Bull Salzburg besiegte den VSV mit 2:1 nach Verlängerung, LIWEST Black Wings Linz konnte einen 4:3-Sieg in Znojmo einfahren.

Der Samstag [kom:pakt]

UEFA Champions League

UEFA Europa League

Fußball-Ligen: Österreich, Deutschland, England, Spanien, Italien

Snowboard-Weltcup, Stand

Skispringen, Weltcup, Stand

Biathlon-Weltcup, Termine und Wertungen

Nordische Kombination, Weltcup

Basketball-Bundesliga, Ergebnisse

Eishockey-Tabelle, Ergebnisse

Ski-Preisgeldrangliste: Damen, Herren

Ski-Weltcup-Kalender Damen und Herren

Ski-Weltcup-Wertungen

[HAC/CHS/PM/RED]

Kategorien
Alles Sport - Presseinfo

ÄHNLICHE ARTIKEL