[kom:pakt] Garics beendet Profi-Karriere

Thüringer HC könnte in CL-Quali auf Hypo NÖ treffen

Fußball: György „Gyuri“ Garics beendet seine Karriere als Profi-Fußballer. In Zukunft wird Garics für den italienischen Amateurverein Imolese Calcio 1919 tätig sein. Im ungarischen Szombathely geboren, übersiedelte Garics 1998 mit 14 Jahren nach Wien, wo er bis 2006 beim SK Rapid unter Vertrag stand. Danach führte ihn sein Weg nach Italien zum SSC Neapel, Atalanta Bergamo und zum FC Bologna. Zuletzt spielte Garics in der deutschen Bundesliga für den SV Darmstadt 98. Nach Erhalt der österreichischen Staatsbürgerschaft im Jahr 2003 berief U21-Teamchef Willi Ruttensteiner den rechten Verteidiger ins ÖFB U21-Nationalteam, das er später auch als Kapitän anführte. Sein Debüt im ÖFB-Nationalteam gab Garics unter Teamchef Josef Hickersberger am 6. Oktober 2006 im freundschaftlichen Länderspiel gegen Liechtenstein, wo er eines seiner zwei Länderspiel-Tore erzielen konnte. Der 33-Jährige kam in 41 Länderspielen zum Einsatz und gehörte dem ÖFB-Kader der UEFA EURO 2008 sowie der UEFA EURO 2016 an.

Handball: Der „Österreicher-Klub“ Thüringer HC (u.a. mit ÖHB-Teamchef Herbert Müller) schlüpft bei einem Champions-League-Qualifikations-Turnier in die Rolle des Gastgebers. Scheffknecht, Huber und Co., Zweite der abgelaufenen Bundesliga-Saison, bekommen es also im Kampf um ein Ticket in der Königsklasse daheim im Semifinale mit Mecalia Atletico Guardes (SPA) zu tun. Das zweite Semifinale in der Wiedigsburghalle Nordhausen bestreiten H 65 Höörs HK (SWE) und Hypo Niederösterreich! Auf den Turniersieger warten in Gruppe C der HC Vardar (heuriger Finalist), Larvik und FTC-Rail Cargo Hungaria. Ganze Meldung

Beachvolleyball: „Das Duo Moritz Kindl/ Marian Klaffinger nimmt als Lucky Loser nun doch am Hauptbewerb der U21-Beachvolleyball-WM im chinesischen Nanjing teil“, freut sich ÖVV-Coach Stefan Hömberg. In der Qualifikation hatte es einen Sieg und eine Niederlage gegeben. Im ersten Spiel des Pool A gab es allerdings eine Niederlage (17:21, 19:21; 36 Minuten) gegen die chinesischen Gastgeber Chuanyong Liu/Tingyang Yan. Ganze Meldung

Volleyball: Der österreichische Volleyball Cup 2017/2018 beginnt am Wochenende des 30. September/1. Oktober mit der 2. Runde. Die für 24. September angesetzte 1. Cup-Runde wird nicht ausgetragen. Ganze Meldung

Der Dienstag [kom:pakt]

Formel 1: Ergebnisse, WM-Stand, Kalender

[PM/RED/ÖVV/ÖHB]

Kategorien
Alles Sport

ÄHNLICHE ARTIKEL