[kom:pakt] Neureuther siegt, Hirscher out

245,5 m! Kraft überbot Schlierenzauers ÖSV-Rekord um 3 m
Marcel Hirscher 2015 © Kraft Foods Europe Services GmbH/GEPA pictures Hans Osterauer
Marcel Hirscher 2015 © Kraft Foods Europe Services GmbH/GEPA pictures Hans Osterauer

Ski: Felix Neureuther hat am Sonntag den Slalom in Naeba (JAP) gewonnen. Der Deutsche, nach dem 1. Lauf noch auf Platz fünf, feierte seinen 10. Weltcupsieg im Torlauf. Andre Myhrer (SWE) wurde mit 5/100 Rückstand Zweiter. Dritter Marco Schwarz (+ 0,24). Schon in Madonna di Campiglio hatte er Platz drei belegt. Hirscher schied schon beim vierten Tor des ersten Laufs aus. Ergebnis

Ski: Die Damen-Abfahrt in Crans Montana wurde am Sonntag endgültig abgesagt. Der Slalom am Montag (10/13 Uhr, live in ORF eins) soll aber wie geplant stattfinden.

Tennis: Dominic Thiem (AUT/5) hat am Sonntag das Sandplatz-Turnier in Buenos Aires für sich entschieden, Nicolas Almagro (ESP) im Finale mit 7:6, 3:6 und 7:6 in die Schranken gewiesen. Es ist der 4. ATP-Turniersieg des 22-jährigen Österreichers, der im Halbfinale erstmals Rafael Nadal bezwungen hatte.

Skispringen: Stefan Kraft flog am Sonntag in Vikersund auf den zweiten Platz hinter Peter Prevc. Zuvor hatte der Salzburger in der Qualifikation mit 245,5 Metern einen  Landesrekord aufgestellt. Im dritten Skiflugbewerb von Vikersund kam es endlich zur erhofften Skiflugshow, inklusive Weitenjagd. Zwar wurde dabei keine neuer Weltrekord markiert, mit 249 Metern durch den Drittplatzierten Andreas Stjernen kam man dem bestehenden Rekord von 251,5 Metern aber schon gefährlich nahe. Mitten drinnen im Kampf um Höchstweiten befand sich Stefan Kraft, der am Sonntag das erhoffte Podium für den ÖSV einfliegen konnte. Michael Hayböck landete diesmal auf Platz neun. Weitere Weltcuppunkte gab es für Manuel Poppinger (20.) und Manuel Fettner (27.). Audiointerview mit Stefan Kraft

Bob: Österreich belegte bei der Heim-WM in Innsbruck-Igls den dritten Platz. Gold holte Deutschland vor Russland.

Fußball: Am Sonntag fand im Rahmen der Sendung „Sport am Sonntag- Alles Fußball“ vor dem Wiener Derby die Auslosung für das Samsung Cup Semifinale 2015/2016 statt. Sie ergab den Schlager Salzburg – Austria! Die zweite Paarung lautet Admira – St. Pölten.  Spieltermin für das Samsung Cup Semifinale ist der 19./ 20. April 2016. Das Finale im Samsung Cup findet am Donnerstag, 19. Mai 2016, im Wörthersee Stadion in Klagenfurt statt.

Eisschnellauf: Was für ein WM-Finale! Vanessa Bittner holte am Schlusstag der Einzelstrecken-WM im russischen Eisschnelllauf-Dom in Kolomna sensationell Platz 9 über 1.500 Meter und Rang 8 im Massenstart. „Vier Rennen, vier Top-10-Plätze – das war eine sehr coole WM!“, jubelt die 20-jährige Tirolerin.

Snowboard: Der Salzburger Alois Lindmoser und der Niederösterreicher Simon Gschaider haben beim Big-Air-Weltcup in Quebec (CAN) den Einzug in das Finale der Top Ten verpasst. Lindmoser erhielt in der Qualifikation für den besser ausgeführten Sprung seiner beiden Versuche 59,75 Punkte und belegte damit in der Endabrechnung Platz 19. Gschaider konnte seine zwei Tricks nicht sauber landen und reihte sich mit 29,75 Punkten an der 26. Stelle ein. Den Sieg in Quebec sicherte sich der Kanadier Max Parrot (192,25) vor seinem Landsmann Tyler Nicholson (179,50) und dem US-Boy Ryan Stassel (175,50). Bei den Damen triumphierte die US-Amerikanerin Jamie Anderson (178,75) vor der Britin Katie Ormerod (126,25) und der Spanierin Queralt Castellet (91,75).

Skispringen: Daniela Iraschko-Stolz feiert heute in Ljubno ihren zweiten Weltccupsieg der Saison. Sie gewinnt mit 3,7 Punkte Vorsprung vor Maja Vtic (SLO) und 5 Punkte vor der gestern Viertplatzierten Chiara Hölzl. Jacqueline Seifriedsberger springt auf Platz 6 und rundet somit ein Spitzenergebnis aus rot-weiß roter Sicht mit insgesamt drei Athletinnen in den Top Ten ab.

Skicross: Thomas Zangerl ist beim zweiten Weltcuprennen an diesem Wochenende im schwedischen Idre Fjäll den nächsten Podestplatz für die heimischen Skicrosser herausgefahren. Der Tiroler wurde am Sonntag hinter Lokalmatador Victor Oehling Norberg starker Zweiter, nachdem bereits am Samstag Zangerls Landsmann Christoph Wahrstötter auf Rang drei gelandet war. Damit halten die Schützlinge von ÖSV-Headcoach Gerold Posch nach zehn Saisonrennen bereits bei neun Stockerlplätzen. Dritter wurde der Schweizer Jonas Lenherr vor dem Kanadier Louis-Pierre Helie.

Bei den Damen zog Katrin Ofner ebenfalls in das große Finale ein, in dem es der Steirerin im oberen Streckenteil nach einer Welle so unglücklich die Ski verschnitt, dass sie am nächsten Tor vorbeifuhr. Somit wurde es für Ofner hinter Marielle Thompson (CAN), Sandra Naeslund (SWE) und Alizee Baron (FRA) am Ende Rang vier. Beeindruckend ist die Konstanz der Kobenzerin, die im zehnten Saisonrennen zum bereits neunten Mal in die Top Ten raste!

Hockey: Die Herren von SV Arminen sind zum zweiten Mal in Folge und insgesamt zum dritten Mal in der Vereinsgeschichte Zweiter im Hallen-Europacup. In Hamburg unterlagen die Wiener in einem spannenden Finale gegen Gastgeber Harvestehude nach tollem Kampf knapp mit 1:2.

Der Samstag [kom:pakt]

Fußball-Ligen: Österreich, Deutschland, England, Spanien, Italien

Snowboard-Weltcup, Stand

Skispringen, Weltcup, Stand

Biathlon-Weltcup, Termine und Wertungen

Nordische Kombination, Weltcup

Basketball-Bundesliga, Ergebnisse

Eishockey-Tabelle, Ergebnisse

Ski-Preisgeldrangliste: Damen, Herren

Ski-Weltcup-Kalender Damen und Herren

Ski-Weltcup-Wertungen

(HAC/CHS/ÖVV/ÖHB/MEVZA/PM/RED)

Kategorien
Alles Sport - Presseinfo

ÄHNLICHE ARTIKEL