[kom:pakt] Hayböck in Zakopane auf Platz fünf

Zverev gelingt Sensation gegen Murray
ÖSV-Skispringer Michael Hayböck © ÖSV/Kotlaba
ÖSV-Skispringer Michael Hayböck © ÖSV/Kotlaba

Skispringen: Michael Hayböck sprang am Sonntag in Zakopane als bester Österreicher auf den fünften Platz. Kamil Stoch (POL) gewann sein Heimspringen, vor Andreas Wellinger und Richard Freitag (beide GER).

Biathlon: Johannes Thingnes Bö gewann den 15 km Massenstart der Herren in Antholz. Der Norweger setzte sich im letzten Rennen vor der Biathlon-Weltmeisterschaft in Hochfilzen mit einer fehlerlosen Schießleistung vor dem Franzosen Quentin Fillot Maillet (+3,7 Sekunden / 1 Strafrunde) und dem Russen Anton Shipulin (+21,7 / 1) durch. Julian Eberhard wurde als bester Österreicher (+59,2 / 2) Neunter.  „Ich wusste, dass es nach überstandenem Darminfekt nur über eine gute Schießleistung funktionieren kann. Läuferisch konnte ich nicht an meine Grenzen gehen. Jetzt freue ich mich auf die WM-Vorbereitung“, so der Sprintsieger von Oberhof.

Tennis: Andy Murray ist überraschend im Australian Open-Achtelfinale ausgeschieden. Der Weltranglistenerste und fünffache Melbourne-Finalist unterlag dem Deutschen Mischa Zverev 5:7, 7:5, 2:6 und 4:6. Der ältere Bruder von Sascha Zverev hatte vor 2017 nur ein Spiel beim ersten Grand Slam-Turnier der Saison gewinnen können. Vor zehn Jahren war er in Runde zwei gestanden. Zverev trifft nun auf den 18-fachen Majorsieger Roger Federer, der bei seinem Fünfsatzerfolg über Kei Nishikori eine beeindruckende Vorstellung gab. Dominic Thiem kämpft in der Nacht auf Montag um ein Viertelfinal-Ticket. Das Duell mit David Goffin ist als zweite Partie nach 01.00 Uhr in der Rod Laver-Arena angesetzt. Eurosport überträgt live!  Australian Open Ergebnisse

Nordische Kombination: Im zweiten Bewerb von Chaux Neuve (FRA) zeigte ÖSV-Athlet Paul Gerstgraser groß auf. Der 21-jährige vom SV Schwarzach sprintete beim deutschen Dreifacherfolg von Platz 28 nach dem Springen mit der mit Abstand schnellsten Laufzeit auf Rang 5. Der Sieg ging an Fabian Riessle vor Johannes Rydzek (+2,2sek) und Eric Frenzel (+7,9sek). Mit Bernhard Gruber als Neunter schafften es ein zweiter ÖSV-Kombinierer in die Top-10.

Biathlon: Österreichs Damen haben beim Staffelrennen in Antholz den neunten Platz belegt. Das ÖSV-Quartett Dunja Zdouc, Lisa Theresa Hauser, Fabienne Hartweger und Christina Rieder präsentierte sich am Schießstand zielsicher und benötigte insgesamt nur fünf Nachlader. Der Sieg beim letzten Rennen der sechsten Weltcupstation in Südtirol ging überlegen an die Mannschaft aus Deutschland. Das Podest komplettierten die Teams aus Frankreich (+24,2 sec.) und Italien (+33,4).

Snowboard: Alessandro Hämmerle krönte eine überragende mannschaftliche Vorstellung des ÖSV-Teams beim Snowboardcross-Weltcup in Solitude im US-Bundesstaat Utah mit seinem dritten Weltcupsieg! Der Vorarlberger triumphierte bei schwierigsten äußeren Bedingungen aufgrund von dichtem Schneefall, starkem Wind und schlechter Sicht vor dem Italiener Omar Visintin und dem US-Amerikaner Alex Deibold, der das Fotofinish um Platz drei gegen seinen Landsmann Nate Holland für sich entschied. Dahinter landeten der Vorarlberger Markus Schairer und der Wiener Lukas Pachner, die ebenfalls das große Finale erreicht hatten, auf den Plätzen fünf und sechs.

Der Freitag [kom:pakt]

Ski Alpin: Weltcup-Wertungen

Skispringen: Weltcup

Langlaufen: Weltcup

Nordische Kombination: Weltcup

Skicross: Weltcup

Eishockey: Erste Bank Eishockey Liga

tipico Bundesliga: Ergebnisse, Tabelle, Termine

sky go Erste Liga: Ergebnisse, Tabelle, Termine

Fußball-Ligen international: England, Deutschland, Italien, Spanien, Frankreich

Europacup: UEFA Champions League, UEFA Europa League

[CHS/HAC/PM/RED]

Kategorien
Alles Sport

ÄHNLICHE ARTIKEL