[kom:pakt] Streif: Kriechmayr und Mayer im ersten Training vorne dabei

Bernhard Gruber in Chaux-Neuve dabei

Ski alpin: Der US-Amerikaner Steven Nyman stellte im ersten Abfahrtstraining auf der Streif die Bestzeit auf. Zweiter wurde Beat Feuz (SUI/+0,37 Sekunden) und Johan Clarey (FRA/+0,95). Bester Österreicher wurde Vincent Kriechmayr als Vierter (+ 0,96) vor Olympiasieger Matthias Mayer (+1,01). Otmar Striedinger stürzte und zog  sich dabei einen Nasenbeinbruch und eine Schnittwunde am rechten Oberschenkel zugezogen. „Es war Glück im Unglück. Die Verletzungen sind eigentlich nicht so schlimm. Morgen möchte ich aber am Start stehen“, so Striedinger. Das zweite Training steigt am Donnerstag (11.05 Uhr). Der Super-G geht am Freitag (11:30 Uhr) in Szene der Abfahrtsklassiker ist am Samstag um 11.30 Uhr angesetzt. Das Hahnenkamm-Wochenende wird traditionell am Sonntag mit dem Slalom am Ganslern-Hang abgeschlossen. Der erste Durchgang startet um 10.30 Uhr. ORFeins überträgt das Training und alle Rennen live.

Nordische Kombination: Kommendes Wochenende finden in Chaux-Neuve (FRA) die nächsten beiden Großschanzenbewerbe im Kombi-Weltcup statt. Nachdem das Team von Cheftrainer Christoph Eugen die vergangenen beiden Bewerbe einige krankheitsbedingte Ausfälle hinnehmen musste, geht es schön langsam wieder bergauf. So stößt neben David Pommer, der ja den letzten Bewerb in Val di Fiemme bereits wieder absolviert hat, Weltmeister Bernhard Gruber wieder zum Team. Noch nicht wieder fit ist Lukas Klapfer, er lässt die Bewerbe in Frankreich aus. Auch Willi Denifl verzichtet auf die Reise ins französische Jura aus trainingstechnischen Gründen. ÖSV-Aufgebot: Bernhard Gruber, Mario Seidl, Paul Gerstgraser, Franz-Josef Rehrl, Harald Lemmerer, David Pommer, Philipp Orter.

Skispringen: Der ÖSV schickt am Wochenende in Zakopane jenes Team an den Start, die zuletzt in Wisla im Einsatz war. Am Samstag und Sonntag stehen ein Team- bzw. ein Einzelbewerb auf dem Programm. Die Mannschaft reist am Donnerstag mit dem Flieger über Krakau nach Polen. ÖSV-Team Zakopane: Stefan Kraft, Michael Hayböck, Manuel Fettner, Andreas Kofler, Markus Schiffner, Gregor Schlierenzauer und Daniel Huber.

Snowboard: Anna Gasser hat das Sechserfinale der Damen beim Slopestyle-Weltcup in Laax (SUI) erreicht! Die Punktebeste der gestrigen Qualifikation landete heute im Semifinale mit 77,43 Zählern hinter der Finnin Enni Rukajarvi (84,51) und der US-Amerikanerin Hailey Langland (82,70) auf Platz drei. Neben diesem Trio sind auch noch die Slopestyle-Olympiasiegerin von Sotschi 2014, Jamie Anderson (USA/75,56), sowie Klaudia Medlova (SVK/74,96) und Julia Marino (USA/67,56) in der Entscheidung am Freitag mit dabei. „Ich bin froh, dass ich gut durch die Qualifikation und das Halbfinale gekommen bin. Jetzt gilt es, noch einige gute Trainingsruns zu machen, um für das Finale gerüstet zu sein. Die Konkurrenz hat sich hier sehr stark präsentiert, daher wird nur mit einer Topleistung ein Podestplatz möglich sein“, weiß Gasser.

Snowboard: Mit einer Einzel- und einer Teamkonkurrenz wird am kommenden Wochenende in Solitude im US-Bundesstaat Utah der Snowboardcross-Weltcup fortgesetzt. Nach dem Heimrennen im Montafon, wo Alessandro Hämmerle und Markus Schairer im Dezember mit einem vierten Rang im Teambewerb für die beste Platzierung aus rot-weiß-roter Sicht gesorgt haben, nehmen die Schützlinge von ÖSV-SBX-Headcoach Tom Greil nun bei der WM-Generalprobe für 2019 Podestplätze ins Visier. ÖSV-Aufgebot: Katharina Neussner, Hanno Douschan, Jakob Dusek, Alessandro Hämmerle, Luca Hämmerle, Sebastian Jud, Julian Lüftner, Lukas Pachner, Markus Schairer.

Fußball: Eine weitere Verletzenmeldung gibt es aus dem Profikader des SK Rapid zu vermelden! Nachdem Linksverteidiger Thomas Schrammel am Montag am Meniskus operiert werden musste, wird auch Maximilian Wöber mehrere Wochen lang ausfallen. Der 18jährige Defensivspieler laboriert an einer Verletzung am Wadenbeinköpfchen im rechten Bein und muss vorerst drei Wochen lang eine Schiene tragen.

Fußball: Am Donnerstag startet um 10 Uhr der Ticketvorverkauf für das freundschaftliche Länderspiel gegen Finnland am 28. März (20.30 Uhr) im Tivoli Stadion in Innsbruck. Die Tiroler Landeshauptstadt ist somit erstmals seit dem 1:1 gegen Island im Mai 2014 wieder Austragungsort eines ÖFB-Länderspiels. Tickets für den Test gegen die aktuelle Nummer 93 der FIFA Weltrangliste sind online unter www.oefb.at/tickets und www.meinteam.at, telefonisch unter der ÖFB Tickethotline (01) 96096 555 sowie allen ÖTicket Vorverkaufsstellen in ganz Österreich erhältlich. Die Ticketpreise liegen zwischen € 6,00 und € 34,00.

Eishockey: Mit 28 Spielern nimmt die österreichische Nationalmannschaft den Österreich Cup in Graz (06. – 12.02.) in Angriff. Die Spiele gegen die Slowakei, Norwegen und Frankreich sind der nächste Schritt zur Vorbereitung auf die IIHF Weltmeisterschaft im April.

Skispringen Damen: Die ÖSV-Damen haben die vergangenen Tage in Japan verbracht und sind von Sapporo nach Zao weitergereist um dort am Freitag und Samstag zwei Einzelspringen zu bestreiten.    ÖSV-Team Zao: Daniela Iraschko-Stolz, Jacqueline Seifriedsberger, Chiara Hölzl, Eva Pinkelnig, Elisabeth Raudaschl.

Tischtennis: Österreichs Herren-Team bestreiten am 24. Jänner sein letztes Em-Qualispiel (Endrunde 13. – 17. September in Luxemburg). Der Europameister muss in Waizenkirchen (ab 19:45 Uhr) gegen Ungarn gewinnen, um sich Platz eins und damit das Ticket zu sichern. Deshalb schickt Bundestrainer Qian Qian-Li das Top-Aufgebot mit Stefan Fegerl, Robert Gardos und Daniel Habesohn an die Platte. Zum Greifen nah ist die EM-Endrunde für Österreichs Damen. Dafür braucht der Vize-Europameister 2014 am 26. Jänner in Katsdorf (19 Uhr) gegen Wales  zwei Siege. Bundestrainer Liu Yan Jun verzichtet auf die Topspielerinnen Liu Jia und Sofia Polcanova, setzt dafür auf Amelie Solja, Li Qiangbing und Karoline Mischek.

Volleyball: Die UVC Holding Graz-Damen haben den Einzug ins CEV Challenge Cup-Achtelfinale verpasst. Nach der Viersatzniederlage beim slowakischen Meister Slavia EU Bratislava im Dezember ging am Dienstag auch das Rückspiel nach hartem Kampf mit 1:3 (23:25, 25:22, 29:31, 18:25) verloren. Ganze Meldung

Der Dienstag [kom:pakt]

Ski Alpin: Weltcup-Wertungen

Skispringen: Weltcup

Langlaufen: Weltcup

Nordische Kombination: Weltcup

Skicross: Weltcup

Eishockey: Erste Bank Eishockey Liga

tipico Bundesliga: Ergebnisse, Tabelle, Termine

sky go Erste Liga: Ergebnisse, Tabelle, Termine

Fußball-Ligen international: England, Deutschland, Italien, Spanien, Frankreich

Europacup: UEFA Champions League, UEFA Europa League

(CHS/HAC/RED/PM)

Kategorien
Presseinfo und PR

ÄHNLICHE ARTIKEL