[kom:pakt] Squaw Valley letzte Station vor Weltcup-Finale in Aspen

Barcelona sorgt für Champions League-Sternstunde
Michaela Kirchgasser 2015 © Kraft Foods Europe Services GmbH / GEPA pictures Florian Ertl
Michaela Kirchgasser 2015 © Kraft Foods Europe Services GmbH / GEPA pictures Florian Ertl

Ski alpin: Die letzten beiden Technikbewerbe vor dem Weltcupfinale in Aspen finden am Freitag und Samstag in Squaw Valley (USA) statt. Für Riesentorlauf und Slalom im Olympiaort von 1960 hat der sportliche Leiter der ÖSV-Damen, Jürgen Kriechbaum, folgende Läuferinnen nominiert: Stephanie Brunner, Katharina Gallhuber, Julia Grünwald, Ricarda Haaser, Katharina Huber, Elisabeth Kappaurer, Michaela Kirchgasser, Bernadette Schild, Rosina Schneeberger, Katharina Truppe und Julia Grünwald (nur Slalom). Die ersten Durchgänge starten um 19 Uhr, die Entscheidung fällt jeweils ab 22 Uhr.

Sportpolitik: Seit November ist Rudolf Hundstorfer Präsident der Österreichischen Bundes-Sportorganisation (BSO). Nun zog er gegenüber der APA eine erste Zwischenbilanz und skizzierte dabei auch den Entwurf des neues Sportfördergesetzes, das mit 1. Jänner 2018 in Kraft gehen könnte. Hundstorfer: „Ich bin im Moment wirklich überzeugt, dass das funktioniert, dass wir am 1. Jänner das Gesetz haben und dass wir 2018 mit den neuen Modalitäten zu leben beginnen.“ Das APA-Interview auf Laola1.at

Nordische Kombination: Am Samstag steht am Holmenkollen in Oslo (NOR) ein Weltcup auf der Großschanze am Programm. Anschließend reist das ÖSV-Team direkt weiter nach Trondheim, wo am Mittwoch der nächste Bewerb folgt. Sieben ÖSV-Athleten stehen in Oslo und Trondheim am Start: Mario Seidl, Bernhard Gruber, Lukas Klapfer, Franz-Josef Rehrl, Philipp Orter, David Pommer, Willi Denifl.

Biathlon: Nach der erfolgreichen Olympia-Generalprobe in Pyeongchang geht es für das ÖSV-Biathlonteam mit dem Weltcup in Kontiolahti weiter. Daniel Mesotitsch und Dunja Zdouc kehren in Finnland in die Weltcup-Mannschaft zurück. Bei der vorletzten Station des Jahres stehen am Samstag zunächst die Sprintbewerbe auf dem Programm, ehe am Samstag und Sonntag die Verfolgungs- und Mixed-Staffelrennen folgen.    ÖSV-Team Kontiolahti: Fabienne Hartweger, Lisa Hauser, Christina Rieder, Dunja Zdouc, Julian Eberhard, Simon Eder, Fabian Hörl, Dominik Landertinger, Daniel Mesotitsch, Lorenz Wäger.

Fußball: Der FC Barcelona hat am Mittwoch für eine Champions League-Sternstunde gesorgt, gewann nach der 0:4-Auswärtspleite gegen Paris St. Germain das Heimspiel vor 96.290 Zuschauern im Camp Nou 6:1 (2:0) und löste das Viertelfinal-Ticket. Die Tore erzielten Suarez (3.), Kurzawa (40./Eigentor), Messi (50./Foulelfmeter), 4:1 Neymar (88./91. Foulelfmeter) und Roberto (95.) bzw. Cavani (62.). Im zweiten Spiel des Abends fertigte Borussia Dortmund daheim Benfica Lissabon 4:0 ab. Das Hinspiel hatten die Portugiesen mit 1:0 für sich entscheiden können. Im Signal-Iduna-Park trafen vor 65.849 Zuschauern Aubameyang (4., 61., 85.) und Pulisic (59.).

Handball: Der Erfolgslauf des SC Magdeburg in der DKB Handball Bundesliga fand am Mittwoch seine Fortsetzung. Die Grün-Roten gewannen in der 23. Runde bei der MT Melsungen 27:21 (13:10) und jubelten über den bereits achten Sieg in Folge.Rechtsaußen Robert Weber erzielte fünf Treffer und übernahm, da Johannes Sellin bei Meldungen leer ausging, die Führung in der Torschützenliste. Der THW Kiel feierte einen Kantersieg über den VfL Gummersbach. Rückraumspieler Nikola Bilyk zeichnete beim 34:21 (19:11)-Erfolg vor 10.250 Fans in der Sparkassen-Arena für sechs Treffer verantwortlich. Linksaußen Raul Santos steuerte vier Tore für den Tabellenzweiten bei. Bereits vor dem Spiel gab der THW Kiel bekannt, dass Bilyk seinen Vertrag vorzeitig um zwei weitere Jahre bis 2022 verlängert hat. Ganze Meldung

Handball: Seit Mittwochabend steht im ÖHB-Cup der Damen der erste Finalist fest: Titelverteidiger und Topfavorit Hypo NÖ gewann beim ROOMZ HOTELS ZV HANDBALL Wr. Neustadt 34:26 (20:12). Die Außenseiterinnen zeigten in der Anemonenseehalle aber großen Kampfgeist. In der 40. Minute führte Hypo NÖ nur 24:22, neun Minuten vor dem Ende trennten die beiden Teams lediglich drei Tore.  Der Finalgegner der Südstädterinnen wird am Samstag ermittelt. Die MGA Fivers sind beim WAT Atzgersdorf zu Gast (19 Uhr). Ganze Meldung

Der Mittwoch [kom:pakt]

Ski Alpin: Weltcup-Wertungen

Skispringen: Weltcup

Langlaufen: Weltcup

Nordische Kombination: Weltcup

Skicross: Weltcup

Eishockey: Erste Bank Eishockey Liga

tipico Bundesliga: Ergebnisse, Tabelle, Termine

sky go Erste Liga: Ergebnisse, Tabelle, Termine

Fußball-Ligen international: England, Deutschland, Italien, Spanien, Frankreich

Europacup: UEFA Champions League, UEFA Europa League

[PM/RED/ÖHB/BSO]

Kategorien
Alles Sport - Presseinfo

ÄHNLICHE ARTIKEL