Königsklasse in Sofia ausgelost

Die Gegner der ÖVV-Legionäre
© CEV
© CEV

Am Freitag erfolgte in Sofia im Rahmen der European Volleyball Gala die Auslosung zur CEV Champions League-Gruppenphase. Der deutsche Vizemeister VfB FRIEDRICHSHAFEN, Klub von ÖVV-Headcoach Michael Warm und ÖVV-Nationalteamspieler Anton Menner, bekommt es im Pool E mit Zaksa KEDZIERZYN-KOZLE (POL), Knack ROESELARE (BEL) und einem Qualifikanten zu tun. Die Gruppenphase beginnt in der ersten Dezemberwoche.

ÖVV-Teamkapitän Peter Wohlfahrtstätter war mit Benfica LISSABON bereits am vergangenen Mittwoch im CL-Quali-Einsatz. Portugals Meister gewann das Hinspiel der ersten Runde beim bosnischen Vertreter Mladost BRCKO 3:0 (25:22, 25:17, 25:21). Das Retourmatch steigt am kommenden Dienstag. Der Sieger bekommt es in der zweiten Runde mit OK BUDVA aus Montenegro zu tun. Österreichs Meister SK Zadruga AICH/DOB mit den Nationalteamspielern Max Landfahrer, Thomas Tröthann und Nicolai Grabmüller steigt erst in Runde zwei ein und muss es voraussichtlich mit Mladost ZAGREB aufnehmen. Der kroatische Titelträger ist auch in der MEVZA League Gegner der Kärntner. Runde zwei und drei der Qualifikation gehen zwischen dem 5. und 28. November in Szene.

In der CEV Women’s Champions League trifft der slowenische Meister Nova KBM Branik MARIBOR mit ÖVV-Teamspielerin Anamarija Galic im Pool B auf VakifBank ISTANBUL (TUR), Lokomotiv KALININGRAD REGION (RUS) und Savino Del Bene SCANDICCI (ITA). Noemi Oiwoh spielt mit ihrem neuen Klub CSM Volei Alba Blaj (ROM) in der Gruppe B gegen A. Carraro Imoco CONEGLIANO (ITA), NANTES VB (FRA) und den Sieger des Qualifikationsduells Vasas Óbuda BUDAPEST (HUN) vs. Partizani TIRANA (ALB). Die Gruppenphase beginnt am 19. November.

Mehr: www.volleynet.at

im Auftrag des ÖVV

Kategorien
Volleyball ÖVV-News

ÄHNLICHE ARTIKEL