Knappe Heimsiege für WESTWIEN und FIVERS

spusu LIGA
FOTO © Schiffleitner/WESTWIEN
FOTO © Schiffleitner/WESTWIEN

Die SG INSIGNIS Handball WESTWIEN und der HC FIVERS WAT Margareten setzten sich Samstagabend in der 4. spusu LIGA-Runde jeweils vor Heimpublikum durch. Den Anfang machte WESTWIEN mit einem 25:24-Erfolg über den SC kelag Ferlach in sprichwörtlich letzter Sekunde. Mit der Sirene erzielt Julian Ranftl den entscheidenden Siegtreffer und machte sein Team vorläufig zum  ersten Verfolger der FIVERS, die den ERBER UHK Krems 28:26 bezwangen, und von Sparkasse Schwaz Handball Tirol. Das Spitzenduo hält beim Punktemaximum. Ganze Meldung

Hypo Niederösterreich und der WAT Atzgersdorf stehen auch nach der dritten WHA-Runde in der Tabelle ganz oben. Der Rekordmeister schlug HIB Handball Graz auswärts 33:18 (16:10), die Wienerinnen gewannen das Topspiel gegen den UHC Müllner Bau Stockerau 25:21 (13:13). Die Weinviertlerinnen bleiben trotz der Niederlage Dritte. Ganze Meldung

(im Auftrag des ÖHB)

Kategorien
Handball ÖHB-News

ÄHNLICHE ARTIKEL