Hypo NÖ gewinnt WHA-Topspiel, Eggenburg gibt Rote Laterne ab

Serienmeister Hypo NÖ entschied das Schlagerspiel der 19. Runde im WHA-Grunddurchgang gegen die MGA Fivers souverän für sich, gewann in der Südstadt 25:18 (13:7) und ist beinahe nicht mehr...
Hypo NÖ, Mirela Dedic 18/19 © Heinz Starka
Hypo NÖ, Mirela Dedic 18/19 © Heinz Starka

Serienmeister Hypo NÖ entschied das Schlagerspiel der 19. Runde im WHA-Grunddurchgang gegen die MGA Fivers souverän für sich, gewann in der Südstadt 25:18 (13:7) und ist beinahe nicht mehr vom ersten Platz zu verdrängen. „Das war eine konzentrierte Leistung. Nur am Anfang war es ausgeglichen, dann haben wir uns Tor um Tor abgesetzt und unser Spiel auch in der zweiten Hälfte durchgezogen“, berichtete Hypo NÖ-Coach Ferenc Kovacs. Die beiden Teams stehen einander übrigens bereits am 20. April in Dornbirn erneut gegenüberstehen, wenn der ÖHB-Cupsieger 2019 gesucht wird. Kovacs: „Wir wissen, dass es ein anderes Spiel sein wird. Der Cup hat eigene Gesetze!“ Ganze Meldung

(im Auftrag des ÖHB)

Kategorien
Handball ÖHB-News

ÄHNLICHE ARTIKEL