Hypo NÖ beendet WHA-GD mit Kantersieg

1. Halbfinalduelle am Mittwoch
WHA
Hypo Niederösterreich hat das letzte Spiel des WHA-Grunddurchgangs mit einem klaren Sieg beendet, gewann drei Tage nach der ersten Saison-Niederlage gegen WAT Atzgersdorf bei SC witasek Ferlach/Feldkirchen 34:24.
Der Rekordmeister tat sich aber lange schwer, lag zur Pause 15:16 zurück. Erst nach 40 Minuten übernahm Hypo NÖ das Kommando zog Tor um Tor davon. Herausragende Spielerin war Johanna Schindler (13 Tore; 6/6 Siebenmeter). Claudia Wess traf fünfmal, Yvonne Riesenhuber viermal. Beste Torschützinnen bei Ferlach/Feldkirchen waren Petra Fister (6), Lina Voncina und Anna-Maria-Kavalar (je 5).Die Südstädterinnen beendeten den Grunddurchgang mit 42 Punkten aus 22 Spielen drei Zähler vor den zweitplatzierten Atzgersdorferinnen.

Mehr

im Auftrag des ÖHB

Kategorien
Handball ÖHB-News

ÄHNLICHE ARTIKEL