HIT eröffnet Testspielreigen

Am Mittwoch gegen Suhr/Aarau

Zwei intensive Trainingswochen sind vorüber – nun wartet der erste Testlauf auf HIT medalp Tirol. Die Innsbrucker empfangen am Mittwoch den HSC Suhr/Aarau.
Eifrig feilen Innsbrucks Handballer derzeit an Kraft und Kondition. Zudem arbeitet Trainer Stefan Öhler mit seinem Team an den spielerischen Elementen für die neue HLA-Saison, die am 3. September mit dem Match gegen West Wien angepfiffen wird.

Montag und Dienstag statteten die Spieler von HIT Tirol der Sportclinic Zillertal in Mayrhofen einen Besuch ab. Dort standen wie bereits im Vorjahr umfassende sportmedizinische Tests auf dem Programm. Öhler: „Wir sind sehr froh darüber, dass wir die Möglichkeit haben, unsere Spieler in der Sportclinic Zillertal einem Check unterziehen zu können. Mittels sportmedizinischer Untersuchungen wie EKG oder Lungenfunktionstests unter Beobachtung lassen sich die Trainingsbereiche für das Ausdauertraining jedes Einzelnen genau ermitteln.“

Testspielauftakt
Mittwochabend beginnt der Testspielreigen für die Innsbrucker. Um 18.30 Uhr empfängt man in der Sporthalle Hötting West den HSC Suhr/Aarau. Der Schweizer Erstligist war schon in den vergangenen beiden Spielzeiten Gegner in Testspielen, in zwei Aufeinandertreffen gab es einen Sieg und eine Niederlage zu verzeichnen. Suhr/Aarau kommt mit dem früheren Harder Björn Navarin als Spielertrainer sowie zwei schwedischen Neuzugängen im Gepäck.

Die erste Standortbestimmung wird es auch für die beiden HIT-Neuverpflichtungen Maximilian Hermann und Dragoljub Perovic – morgen wird sich zeigen, wie gut sich das Gespann bislang in das Innsbrucker Spiel integrieren konnte. Leider ausfallen wird Povilas Babarskas, der sich letzte Woche einen Bänderriss im Knöchel zugezogen hat. Martin Kalischnig ist beruflich verhindert.

HIT medalp Tirol – HSC Suhr/Aarau
Mittwoch, 18.30 Uhr, Hötting West

Kategorien
Handball ÖHB-News

ÄHNLICHE ARTIKEL