[kom:pakt] Hayböck verpasste Bergisel-Springen

Saisonende für Cornelia Hütter
ÖSV-Skispringer Michael Hayböck © ÖSV/Kotlaba
ÖSV-Skispringer Michael Hayböck © ÖSV/Kotlaba

Skispringen: Michael Hayböck wurde in der Nacht vor dem Bergiselspringen von einer Virus-Infektion erwischt. Der Oberösterreicher fiel damit für den Bewerb aus und versucht für Bischofshofen fit zu werden. ÖSV-Teamarzt Dr. Peter Baumgartl: „Michael hat einen Grippalen Infekt, der mit einer Magen-Darm Infektion einher geht. Leider ist er so geschwächt, dass er heute nicht starten kann. Wir sind aber zuversichtlich, dass er bis zum Bewerb in Bischofshofen wieder einsatzfähig sein wird.“

Ski alpin: Cornelia Hütter muss die Saison wegen eines Kreuzbandrisses beenden. Das Super-G Training in Saalbach hat für Hütter einen folgenschweren Ausgang genommen. Die 24-jährige Steirerin erlitt nach einem Sturz während der dritten Trainingsfahrt einen Riss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie, sowie einen Riss des Innen- und Außenmeniskus. Die Diagnose stellte ÖSV Arzt Torsten Walcher nach einer MRI- und Röntgenuntersuchung in Klinikum Schwarzach.  „Wir haben heute bei guten Bedingungen trainiert. Bei der Landung hat das Knie nachgegeben und ich bin direkt ins nächste Tor gefahren und gestürzt. Sicher ist die Diagnose ein großer Schock für mich. Ich hatte noch nie eine schwerere Verletzung. Das ist eine neue Hürde für mich, die ich mit Sicherheit gut überwinden werde“, gab sich Cornelia Hütter in einer ersten Reaktion kämpferisch. Nach dem Saisonaus von Eva-Maria Brem und Carmen Thalmann fällt bei den ÖSV Alpin-Damen eine weitere Leistungsträgerin in der WM-Saison aus.

Nordische Kombination: Kommendes Wochenende geht der Weltcup der nordischen Kombination in die nächste Runde. In Lahti (FIN) stehen von 6. – 8. Jänner 2017 zwei Bewerbe auf der Großschanze am Programm. Für den Austragungsort der nordischen Ski-WM 2017 ist es der letzte große Test vor dem Beginn der WM Mitte Februar. Die Schneekontrolle für die beiden Bewerbe ist positiv, trotzdem haben die Veranstalter aufgrund der warmen Temperaturen und der ausbleibenden Schneefälle noch alle Hände voll zu tun, ausreichend Schnee zu produzieren. Für die kommenden Tage verspricht die Vorhersage jedoch sehr tiefe Temperaturen, wodurch der Schneeproduktion und den ersten Wettkämpfen im neuen Jahr nichts mehr im Wege steht.

Eishockey: Die Vienna Capitals konnten den zehnten EBEL-Sieg in Serie fixieren. Das Team von Head-Coach Serge Aubin gewann zu Hause vor 5350 Zuschauern in der Albert-Schultz-Halle gegen den HC Innsbruck mit 4:1. Dem überlegenen Spitzenreiter (12 Punkte vor den Black Wings Linz) fehlt nur noch ein Zähler auf den Punkterekord von Salzburg (91 P.) aus der vergangenen Saison.

Der Dienstag [kom:pakt]

Ski Alpin: Weltcup-Wertungen

Eishockey: Erste Bank Eishockey Liga

tipico Bundesliga: Ergebnisse, Tabelle, Termine

sky go Erste Liga: Ergebnisse, Tabelle, Termine

Fußball-Ligen international: England, Deutschland, Italien, Spanien, Frankreich

Europacup: UEFA Champions League, UEFA Europa League

(CHS/HAC/RED/PM)

Kategorien
Alles Sport

ÄHNLICHE ARTIKEL