Hard sichert sich vorzeitig Winterkrone

HLA, 17. Runde
Thomas Weber © ALPLA HC Hard/Walter Zaponig
Thomas Weber © ALPLA HC Hard/Walter Zaponig

Der ALPLA HC Hard steht vorzeitig als Sieger des Grunddurchgangs in der Handball Liga Austria fest. Die Roten Teufel vom Bodensee feierten in der 17. und vorletzten Runde einen 37:22 (17:9)-Kantersieg auswärts bei Union JURI Leoben und führen die Tabelle damit uneinholbar vor dem HC FIVERS WAT Margareten an. Im letzten Heimspiel des Grunddurchgangs konnte auch Aufsteiger SC kelag Ferlach nochmals überzeugen und besiegte den HC Bruck mit 26:22. Nach der fulminanten Hinrunde verpassten die Kärntner aber dennoch das Obere Playoff. Die Chance, den Sprung unter die ersten fünf zu schaffen, wahrte hingegen Bregenz Handball mit seinem 32:23-Heimsieg über den HC LINZ AG. Das letzte Spiel des 17. Spieltag wird Sonntagabend zwischen Sparkasse Schwaz HANDBALL TIROL und Moser Medical UHK Krems ausgetragen.

 (ÖHB)

Kategorien
Handball

ÄHNLICHE ARTIKEL