Hard sensationell in dritter EHF-Cup-Quali-Runde

Der Alpla HC Hard ist sensationell in die dritte und letzte Runde der EHF-Cup-Qualifikation eingezogen. Die Roten Teufel gewannen beim Star-Ensemble von Skjern Handbold im Siebenmeterwerfen 35:33. Nach 60...
FOTO © ALPLA HC Hard/Alexandra Köß
FOTO © ALPLA HC Hard/Alexandra Köß

Der Alpla HC Hard ist sensationell in die dritte und letzte Runde der EHF-Cup-Qualifikation eingezogen. Die Roten Teufel gewannen beim Star-Ensemble von Skjern Handbold im Siebenmeterwerfen 35:33. Nach 60 Minuten war es 26:25, zur Halbzeit 14:14 gestanden. Ivan Horvat (6), Lukas Schweighofer und Gerald Zeiner (je 4) waren die besten Torschützen des österreichischen Vizemeisters. Das erste Duell in der Sporthalle am See hatten die von Ex-ÖHB-Teamchef Patrekur Johannesson trainierten Dänen mit 26:25 (13:10) für sich entschieden. Ganze Meldung

im Auftrag des ÖHB

Kategorien
Handball ÖHB-News

ÄHNLICHE ARTIKEL