Hard legt Basis für historischen Erfolg

Chance auf EHF-Cup-Gruppenphase lebt!
© ALPLA HC Hard/Alexandra Köß
© ALPLA HC Hard/Alexandra Köß

Österreichs sechsfacher Champion ALPLA HC Hard wahrte am Samstag seine Chance auf den Einzug in die EHF Cup-Gruppenphase. Die Roten Teufel mussten sich bei Wacker Thun im Hinspiel der dritten und letzten Qualifikationsrunde vor 1.100 Zuschauern nur knapp 17:19 (8:13) geschlagen geben. Das Rückspiel gegen die Schweizer findet am kommenden Samstag (19 Uhr) in der Sporthalle am See statt.

„Wir haben zu Beginn sehr unkonzentriert gespielt und nicht das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Wir hatten zu viele Fehlwürfe. Dank der Umstellung in der Abwehr und der Leistung von Torwart Thomas Hurich sind wir noch herangekommen“, so Hard-Cheftrainer Petr Hrachovec.  Die Roten Teufel können als erste österreichische Mannschaft in die EHF Cup-Gruppenphase einziehen.

Ganze Meldung

(ÖHB)

Kategorien
Handball

ÄHNLICHE ARTIKEL