Hard gewinnt Ländle-Derby, kein Sieger bei Westwien vs. Krems

Handball Liga Austria
Bregenz Handball vs. Alpla HC Hard 2017 © Walter Zaponig
Bregenz Handball vs. Alpla HC Hard 2017 © Walter Zaponig

Der siebente Spieltag des Oberen und Unteren Playoff in der Handball Liga Austria war nichts für schwache Nerven. Bereits am Freitag  gewann der ALPLA HC Hard bei Bregenz Handball (3.) mit 27:24 (11:9). Mit dem Sieg im 84. Ländle-Derby holten sich die Roten Teufel die Tabellenführung vom in dieser Runde spielfreien HC Fivers WAT Margareten zurück. SG INSIGNIS Handball WESTWIEN (4.) trennte sich am Samstag im BSFZ Südstadt vom Moser Medical UHK Krems (5.) nach hartem Kampf mit 29:29 (18:18) und macht den ersten Punkt 2017.

UPO-Spitzenreiter Sparkasse Schwaz Handball Tirol ließ beim Verfolger HC LINZ AG nichts anbrennen und gewann dank einer starken zweiten Halbzeit mit 28:21 (10:11), ist somit nicht mehr von Rang eins zu verdrängen. Die Union JURI Leoben (4.) konnte einen fulminanten Start und eine Vier-Tore Führung gegen den SC kelag Ferlach (3.) nicht nutzen, verlor knapp 29:30 (13:17) und musste im Kampf um ein Viertelfinal-Ticket einen herben Dämpfer hinnehmen. Ganze Meldung

[PM/RED/ÖHB]

Kategorien
Handball

ÄHNLICHE ARTIKEL