Graz überrascht Meister Aich/Dob

Erste Liga-Niederlage seit Oktober 2017

Meister und Tabellenführer SK Posojilnica Aich/Dob startete mit einer Niederlage ins Jahr 2019, verlor in seinem letzten Hinrunden-Spiel des DenizBank AG VL-Grunddurchgangs beim UVC Holding Graz 2:3 (25:20, 21:25, 15:25, 25:19, 11:15). In den vorangegangenen 13 Saisonpartien hatten die Kärntner nur einen Punkt abgeben müssen. Die letzte Meisterschaftspleite mussten sie am 14. Oktober 2017 bei der Union Volleyball Raiffeisen Waldviertel hinnehmen.

Überragend war ÖVV-Teamspieler Lorenz Koraimann mit 32 Punkten. Die weiteren Topscorer für Graz im Raiffeisen Sportpark waren Clemens Unterberger (13) und David Reiter (11). Bei den Gästen punkteten Matej Mihajlovic (18), Matej Kök (16) und Federico Franetovic (14) am häufigsten. Angriffspunkte 60:49, Asse 4:8, Blockpunkte 12:13, Eigenfehler 27:28.

„Lorenz Koraimann hat heute auf der Diagonal-Position angefangen. Das hat hervorragend funktioniert, was 32 Punkte beweisen. Außerdem hatten wir das gegnerische Service im Griff und schlugen selbst auch sehr gut auf. Endlich haben wir gezeigt, wozu wir in der Lage sind. Es war eine beinahe durchgehend sehr starke Leistung“, freute sich Frederick Laure, Manager der drittplatzierten Grazer. Ganze Meldung

(im Auftrag des ÖVV)

Kategorien
Volleyball ÖVV-News

ÄHNLICHE ARTIKEL