Gacic: „Haben gute Basis für EM-Quali-Vorbereitung gelegt!“

ÖVV-Herren trainierten fünf Wochen in Steinbrunn
FOTO © ÖVV
FOTO © ÖVV

Wie die ÖVV-Damen verbrachte auch die Herren-Nationalmannschaft rund fünf Wochen im Landessportzentrum VIVA in Steinbrunn. Das erste Trainingslager unter der Führung von Neo-Teamchef Radovan Gačič umfasste zwei Blöcke und endete erst am vergangenen Wochenende. Corona-bedingt hatten sich Athleten wie Betreuer an ein im Vorfeld ausgearbeitetes, strenges Hygienekonzept und viele Regeln zu halten, ganz am Anfang stand eine Covid-19-Testung.

„Obwohl es in diesem Sommer keine Länderspiele geben kann, war es sehr wichtig, in Steinbrunn über einen längeren Zeitraum zusammenzukommen. Ich hatte so die Möglichkeit, alle Spieler näher kennenzulernen. Wir konnten eine gute Basis schaffen, auf die wir im Dezember, wenn es in die eigentliche Vorbereitung auf die Qualifikation zur CEV EuroVolley 2021 geht, aufbauen können“, resümierte Neo-Teamchef Radovan Gačič. Im ersten Teil des Trainingslagers wurde größtenteils im physischen Bereich, an der Fitness gearbeitet, erst dann kam der Ball ins Spiel. „Wegen des Lock-downs war rund zwei Monate kein Balltraining möglich. Das hat den Spielern natürlich gefehlt. Ich würde sagen, wir haben sehr gut gearbeitet!“ Ganze Meldung

(im Auftrag des ÖVV)

Kategorien
Volleyball ÖVV-News

ÄHNLICHE ARTIKEL