Erstes Finale Aich/Dob vs. UVC Graz Mittwoch live in ORF Sport+

Auftakt zur Best-of-7-Serie
SK Posojilnica Aich/Dob 2018 -FOTO © MEVZA/Dapetykaan – Peter Eichstädt
SK Posojilnica Aich/Dob 2018 -FOTO © MEVZA/Dapetykaan – Peter Eichstädt

Am Ostersamstag zog UVC Holding Graz erstmals in die Finalserie der DenizBank AG VL Men ein, gewann den Showdown gegen Union Raiffeisen Waldviertel nach einer beeindruckenden Vorstellung in drei Sätzen. Bereits Mittwochabend gastieren die Murstädter im ersten von maximal sieben Endspielen bei SK Zadruga Aich/Dob, der sich im Halbfinale klar gegen VCA Amstetten NÖ durchsetze. ORF Sport+ überträgt alle Finalduelle ab 20:15 Uhr live!

Aich/Dob geht als Favorit in die Serie um den Titel, führt im Saison-Head-to-Head 4:1. Die Kärntner gewannen beide MEVZA League-Begegnungen, im Austria Volley Cup-Viertelfinale und auch das Heimspiel in der DenizBank AG VL-Toprunde. Die Grazer bewiesen im Toprunde-Hinspiel ihre Klasse und fügten Cupsieger Aich/Dob die einzige Meisterschafts-Niederlage zu.

„Wir sind gewarnt! Für mich kam es doch etwas überraschend, dass Graz sich im Halbfinale gegen URW durchsetzen konnte, aber es war völlig verdient. Vor allem im fünften Spiel waren sie sehr stark. Wir wissen hingegen nach zweieinhalb Wochen Pause nicht so richtig, wo wir stehen. Natürlich hoffe ich, dass das Team vom Start weg bereit ist, aber der Rhythmus wird durch die Pause schon etwas verloren gegangen sein. Wir sind Favorit, doch sicher kein klarer. Unsere Mannschaft wird alles geben müssen“, blickt Aich/Dob-Sportdirektor Martin Micheu auf die Finalserie voraus.

Graz-Kapitän Unterberger: „Sind heiß auf mehr!“

Mit dem Einzug ins Finale haben die Grazer zwar ihr Saisonziel erreicht, „die Mannschaft ist aber heiß auf mehr“, stellt Kapitän Clemens Unterberger klar, der den Druck bei Aich/Dob sieht: „Wir können befreit aufspielen, werden alles versuchen, sie zu ärgern!“

Aufgrund der Saisonbilanz von 1:4 sehen sich die Murstädter als klare Außenseiter, eine Rolle mit der man gut leben kann. „Wir haben mit dem Einzug ins Finale den größten Erfolg bei den Männern seit Bestehen des Vereins geschafft und jetzt nichts mehr zu verlieren. Natürlich wollen wir aber im Finale noch einmal alles geben. Die Spieler haben sich gut erholt und sind topmotiviert“, freut sich Graz-Sportdirektor Frederick Laure auf den Auftakt der Finalserie in Bleiburg.

Spiel zwei steigt bereits am kommenden Samstag im Raiffeisen Sportpark!

DenizBank AG VL Men, Finale (best-of-7)

07.04., 20:20: SK Zadruga Aich/Dob vs. UVC Holding Graz
10.04., 20:20: UVC Holding Graz vs. SK Zadruga Aich/Dob
18.04., 20:20: SK Zadruga Aich/Dob vs. UVC Holding Graz
21.04., 20:20: UVC Holding Graz vs. SK Zadruga Aich/Dob

falls nötig
24.04., 20:20: SK Zadruga Aich/Dob vs. UVC Holding Graz
28.04., 20:20: UVC Holding Graz vs. SK Zadruga Aich/Dob
01.05., 20:20: SK Zadruga Aich/Dob vs. UVC Holding Graz

alle Spiele live in ORF Sport+!

im Auftrag des ÖVV

Kategorien
Volleyball ÖVV-News

ÄHNLICHE ARTIKEL