Ersatzgeschwächte Harder gastieren bei Westwien

13. HLA-Runde startet bereits am Mittwoch
Marko Tanaskovic © ALPLA HC Hard/Walter Zaponig
© ALPLA HC Hard/Walter Zaponig

Im vorgezogenen Spiel der 13. HLA-Runde gastiert Titelverteidiger ALPLA HC Hard am Mittwoch  bei der SG INSIGNIS Handball WESTWIEN.  Die Partie musste vorverlegt werden, da die Roten Teufel am  Samstag in der Sporthalle am See das Hinspiel der dritten EHF Cup-Qualifikationsrunde des gegen den SKA Minsk bestreitet.

Der Tabellenzweite muss weiterhin auf seine Langzeitverletzten Marko Tanaskovic, Gernot Watzl, Felix Klötzel, Samuel Wendel und Lukas Vogelauer verzichten. Zudem ist der Einsatz von Roland Schlinger (Oberschenkel) und Konrad Wurst (Schulter). Wieder mit von der Partie ist Torwart Philipp Jochum, der zuletzt wegen einer Erkrankung passen musste. Im Gegensatz zum Serienmeister können die Gastgeber in Bestbesetzung auflaufen.

„WESTWIEN  hat am Samstag bei Margareten eine gewaltige 23:37-Klatsche einstecken müssen und ist dadurch verunsichert. Wir haben trotz aller Ausfälle eine gute Mannschaft und sind in Wien auf zwei Punkte aus“, gibt Hard-Trainer Markus Burger die Marschrichtung vor. In der Hinrunde konnten das Team aus der Bundeshauptstadt mit 27:24 (13:11) besiegt werden.

Bei den Wienern ist weiterhin das Erreichen der Top-Five und damit des Oberen Playoffs das Ziel.  Aktuell liegen sie nur einen Punkt hinter der fünftplatzierten Sparkasse Schwaz Handball Tirol. „Wir wissen, dass wir in einer schwierigen Situation stecken und können mit unserem Saisonstart auch nicht zufrieden sein. Trotz der guten und harten Arbeit müssen nun aber auch Ergebnisse folgen. Dennoch bin ich davon überzeugt, dass sich Qualität durchsetzt. Qualität, die wir definitiv haben! Unser Anspruch bleibt es weiterhin, das Obere Play-off zu erreichen. Diesem Ziel werden wir alles unterordnen“, stellt WESTWIEN-Manager Conny Wilczynski klar.

HLA-GD, 13. Runde
18.11., 19:30: SG INSIGNIS Handball WESTWIEN – Alpla HC Hard
20.11., 19:45: Moser Medical UHK Krems – HSG Raiffeisen Bärnbach/Köflach
21.11., 18:00: Sparkasse Schwaz Handball Tirol – Union JURI Leoben
21.11., 19:00: Bregenz Handball – HC Fivers WAT Margareten
21.11., 19:00: HC ece bulls Bruck – HC LINZ AG

Hier geht’s zu allen Ergebnissen und der Tabelle

Kategorien
Handball

ÄHNLICHE ARTIKEL