Ennser ringen Amstetten im TV-Livespiel nieder

Letzte Runde im Grunddurchgang am Samstag
SU Supervolley OÖ © PHOTO PLOHE
SU Supervolley OÖ © PHOTO PLOHE

Die SU Supervolley OÖ bezwang am Donnerstag im ORF Sport+-Livespiel in der Sporthalle Enns ÖVV-Cupsieger SG VCA Amstetten NÖ nach Abwehr eines Matchballs mit 3:2 (11:25, 23:25, 25:17, 25:20, 16:14). Schon in der AVL-Hinrunde hatten die Oberösterreicher rund um Spielertrainer und AVL-Topscorer Jason Alexander Yhost (USA/248 Punkte in 16 Partien) einen 0:2-Satzrückstand noch in einen Sieg umwandeln können.

Trotz des Erfolgs hat Supervolley OÖ Platz fünf noch nicht endgültig sicher. Denn in der letzten Runde des AVL-Grunddurchgangs am Samstag könnte der VCA rechnerisch noch an den heuer so starken Ennsern vorbeiziehen. Dazu müssten Ichovski und Co. allerdings beim HYPO TIROL Volleyballteam für eine Sensation sorgen und auf einen Ausrutscher der Ennser bei der SG Union Raiffeisen Bisamberg/hotVolleys hoffen. Die Top-Vier stehen mit Titelverteidiger Hypo Tirol VT, Vizemeister SK Posojilnica Aich/Dob, UVC Holding Graz und Union Raiffeisen Waldviertel bereits fest. Ganze Meldung

[im Auftrag des ÖVV]

Kategorien
Volleyball ÖVV-News

ÄHNLICHE ARTIKEL