EM-Gastgeber Polen verliert vor 65.000 gegen Serbien

Russen, Finnen und Slowenen starten mit Sieg
© CEV
© CEV

Weltmeister Polen startete mit einer deutlichen Niederlage in seine Heim-Europameisterschaft. Der Weltmeister verlor im Warschauer Nationalstadion vor der spektakulären Kulisse von 65.000 Zuschauern gegen Serbien 0:3 (22:25, 22:25, 20:25). Auch ÖVV-Präsident Peter Kleinmann ließ sich das Highlight des ersten EM-Tages nicht entgehen.

Russland und Finnland starteten hingegen erfolgreich in die 2017 CEV European Championship Men. Der Europameister von 2013 besiegte Bulgariens Volleyball-Herren in Krakau souverän 3:0 (25:23, 25:20, 25:19). Die Finnen schlugen ihre Nachbarn aus Estland in Danzig 3:2 (25:21, 25:22, 25:27, 22:25, 15:9). Im vierten Spiel des Tages feierte Slowenien, Vize-Europameister 2015, in Krakau einen 3:0 (27:25, 25:15, 25:16)-Sieg über Spanien. Ganze Meldung

[im Auftrag des ÖVV]

Kategorien
Volleyball

ÄHNLICHE ARTIKEL