Ein erkennbarer Plan

EINWURF von Wolfgang Wiederstein
FOTO © GEPA pictures/ Raiffeisen
FOTO © GEPA pictures/ Raiffeisen

Noch ist nichts verloren, aber auch nichts gewonnen. Österreichs Chance auf eine erfolgreiche EM-Qualifikation lebt, auch wenn die Mannschaft von Franco Foda in Warschau gegen Polen kein Tor gelungen ist, sich mit einem 0:0 begnügen musste. Rotweißrot war die bessere Mannschaft, im Abschluss aber fehlte das nötige Glück, die letzte Entschlossenheit, in der Tabelle erfolgte der Rückfall auf Rang drei, weil Slowenien Israel mit 3:2 besiegte.

Die Österreicher hatten den Gegner bis auf wenige Ausnahmen gut im Griff, hatten mehr Ballbesitz, wirkten organisierter, es war so etwas wie ein Plan erkennbar. Die Polen, im EM-Stadion zu Warschau deheim noch ohne Niederlage, waren nicht zum Fürchten, auch Bayerns Torjäger Lewandowski nicht. Dennoch ist die Revanche für Österreichs Heimniederlage gegen Polen nicht gelungen. Die Qualifikationsgruppe bleibt spannend, aber Rotweißrot bleibt im Rennen. Eine Vorentscheidung könnte nun daheim gegen Israel mit Teamchef Andreas Herzog fallen.

Kategorien
Einwurf von Wolfgang Wiederstein

ÄHNLICHE ARTIKEL