Highlights in der Champions League KO-Runde

Heiße Phase in der Königsklasse
© UEFA
© UEFA

Es ist soweit. Die Champions League begibt sich in ihre heiße Phase. 16 Teams sind übrig, darunter die drei deutschen Vertreter Bayern, Schalke und Dortmund. Einen haushohen Favoriten gibt es in dieser Saison, mit Ausnahme von Manchester City, nicht. Zu dicht sind die Top-Vereine bei einander. Und so bleibt abzuwarten, wer am 1. Juni in Madrid, bei einem der größten Events des Jahren, den Pokal in die Höhe heben wird.

Die Champions League hat für alle teilnehmenden Klubs in den letzten Jahren eine noch größere Bedeutung erhalten, was die Qualität des Fußballs und die Spannung für die Fans weiter erhöht. Es ist nicht nur mehr einfach der größte Wettbewerb im Klubfußball, sondern dient mittlerweile viel mehr der eigenen Legendenbildung und der Legendenbildung des gewinnenden Vereins. Will man zu den ganz großen gehören, kommt man nicht mehr drum herum, die Champions League mindestens einmal zu gewinnen. Die Zeiten, in denen nationale Meisterschaften darüber entschieden, wer zu den besten Mannschaften der Welt gehört, sind lange vorbei. Zudem ist die Champions League populärer als je zuvor und hat mittlerweile sogar das „Fußball-Entwicklungsland“ USA für sich begeistern können. Gewinnt man die Champions League, ist man nicht mehr „nur“ ein guter Fußballer. Man wird zum internationalen Superstar der Sportwelt. Auch die Qualität der Mannschaften ist so immens, dass selbst ehemalige Champions und Topmannschaften wie Liverpool, Manchester United, Borussia Dortmund oder auch Tottenham Hotspur nicht einmal zum engeren Favoritenkreis gehören.

Und so beginnt diese Runde auch direkt mit dem Aufeinandertreffen von absoluten Spitzenteam. Die beiden führenden Mannschaften der Premier League, Manchester City und Liverpool, starten diese Woche ihr Abenteuer in die Runde der letzten 16.

Nachdem Tottenham Borussia Dortmund mit 3: 0 besiegt und Manchester United mit 2:0 gegen Paris Saint-Germain verloren hat, sind Jürgen Klopp und Liverpool sowie Pep Guardiola und Manchester City dabei, ihre Hinspiele in der Runde der letzten 16 zu bestreiten. Liverpool trifft am Dienstag in Anfield auf den deutschen Rekordmeister FC Bayern München. Zudem wird Barcelona gegen Lyon nach Frankreich reisen. Am Mittwoch, dem 20. Februar, ist dann Manchester City beim FC Schalke 04 und Juventus mit Cristiano Ronaldo bei Atletico Madrid zu Gast. Manchester City, das Team, welche die meisten Experten als einzigen Favoriten sehen, hat wahrscheinlich den größten Druck den Pokal diese Saison zu gewinnen. Zu viel Geld wurde in Spieler und den Trainer selbst investiert. Zudem war das Losglück dem Team aus Manchester hold, sodass man durch eine eher leichte Gruppe, bestehend aus Lyon, Donetsk und Hoffenheim, in die Phase der letzten 16 einziehen konnte. Demnach liegen alle Augen diese Saison auf Manchester, die versuchen werden Real Madrid vom Thron zu stoßen und sich als beste Mannschaft Europas zu etablieren.

 

(TOM)

Kategorien
Fussball - Presseinfo

ÄHNLICHE ARTIKEL