Der Bundesliga-Abstiegskampf: Wen erwischt es 2018?

Abstiegskampf als neue Meisterschaft
1. Deutsche Bundesliga, FC Augsburg vs. RasenBallsport Leipzig 2017 © Red Bull Picture Data Base/GEPA pictures Markus Fischer
1. Deutsche Bundesliga, FC Augsburg vs. RasenBallsport Leipzig 2017 © Red Bull Picture Data Base/GEPA pictures Markus Fischer

Da die Meisterschaft in der Bundesliga meist schon frühzeitig entschieden ist, geht der Blick oft direkt nach unten. Der Abstiegskampf als neue Meisterschaft! Nach zwei Spieltagen wagen wir die pure Spekulation im Hinblick auf jene zwei Teams, die im Mai 2018 den schweren Gang in Liga 2 antreten müssen.

Solche Aufsteiger erlebt Deutschland nicht jedes Jahr: Nur ein Jahr nach dem Abstieg meldeten sich der VfB Stuttgart und Hannover 96 zurück in der 1. Bundesliga. Beide Klubs können auf eine große Fanschar blicken und haben auch etwas umfangreichere finanzielle Mittel, als dies zuletzt bei Ingolstadt und Darmstadt der Fall war. Wenn diese noch als automatische Absteiger galten, ist das 2017/18 nicht der Fall. Mit einer Quote von 4.50 bei Oddschecker ist der VfB Stuttgart der vierthöchste Abstiegsfavorit für die kommende Spielzeit (Stand 31. August). Hannover folgt mit einer Quote von 5.00 direkt im Anschluss und gehört ebenfalls zu den Teams, die sich zumindest laut Wettbüros am meisten Sorgen machen müssen. Trotz allem bringen die beiden Rückkehrer eine Ausgeglichenheit in die untere Tabellenhälfte, die es in dieser Form lange nicht mehr gab.

Augsburg, Freiburg, Mainz und Hamburg zittern
Kein Klub kann sich in der Bundesliga allzu sicher fühlen, nachzufragen beim VfL Wolfsburg des abgelaufenen Jahres. Während die Niedersachsen früher oder später in die Spur kommen sollten, werden es andere schwieriger haben. Insbesondere die Teams mit kleinerem Budget wie Augsburg, Mainz 05 oder der SC Freiburg finden einen nochmals komplizierteren Überlebenskampf vor, der durch die Transferauswüchse anderer Ligen nur verschärft wird. Bei den Transfers hielt sich ein gewisser Hamburger SV diesen Sommer zurück und greift mit der Mannschaft an, die im Mai eine Last-Minute-Rettung schaffte. Ob diese wirklich das Potential für größere Taten hat, darf trotz eines Auftaktsieges gegen Augsburg bezweifelt werden. Stattdessen werden sich auch die Hansestädter wieder in den unteren Regionen wiederfinden.

Wer steigt am Ende also ab? Unsere Prognose lautet Hannover 96 sowie der FC Augsburg.

[ICSD]

Kategorien
Fussball

ÄHNLICHE ARTIKEL