Bregenz stoppt den Fivers-Express

Ländle-Truppe gewinnt 28:27
Nikola Bilyk, Bregenz vs. FIVERS 2015 © Reiner Ibele/Bregenz Handball
Nikola Bilyk, Bregenz vs. FIVERS 2015 © Reiner Ibele/Bregenz Handball

In der 13. Runde der Handball Liga Austria entschied die Union JURI Leoben das direkte Duell um Rang fünf bei der Sparkasse Schwaz Handball Tirol für sich. Durch den 26:22-Erfolg hätten die Obersteirer auch am Ende des Grunddurchgangs bei Punktegleichstand die Nase vorne. Der HC LINZ AG verspielte einen möglichen Auswärtssieg beim HC ece bulls Bruck und bleibt durch das 35:35 das Tabellenschlusslicht. Im Spitzenspiel der Runde lieferten sich Bregenz Handball und die Fivers WAT Margareten bis zur letzten Minute einen harten Kampf. Schlussendlich fügte der Vizemeister dem Tabellenführer aus Wien die erste Saisonniederlage zu, gewann 28:27.

Ganze Meldung

Bericht WHA

HLA, 13. Runde:
Sparkasse Schwaz Handball Tirol – Union JURI Leoben 22:26 (10:13)
Beste Werfer: Djukic (5), Prakapenia (4) bzw. Petreikis (5), Kovacech, Schwarz, Spendier (je 4)

Bregenz Handball – FIVERS WAT MARGARETEN 28:27 (15:12)
Beste Werfer: Lie Hansen (11), Varvne (8) bzw. Bilyk (9), Wagner (4)

HC ece bulls Bruck – HC LINZ AG 35:35 (15:18)
Beste Werfer: Gasperov (12), Dimitrijevic, Breg (je 6) bzw. Hoflehner (9), Lehner (7)

Bereits gespielt:
SG INSIGNIS Handball WESTWIEN – ALPLA HC Hard 31:26 (13:12)
Moser Medical UHK Krems – HSG Raiffeisen Bärnbach/Köflach 32:17 (15:7)

Tabelle

(PM/RED/HLA/ÖHB)

Kategorien
Handball

ÄHNLICHE ARTIKEL