Boli Bolingoli soll Rapid-Fans „viel Freude bereiten“

Kommen und Gehen beim Rekordmeister
SK Rapid © GEPA pictures/ Wien Energie
SK Rapid © GEPA pictures/ Wien Energie

Rapids Sport-Geschäftsführer Fredy Bickel freut sich auf Neuerwerbung Boli Bolingoli-Mbombo und bedankt sich bei Jan Novota für seine Verdienste.

Der SK Rapid freut sich, die Verpflichtung eines neuen Spielers bekannt geben zu dürfen! So wechselt der in der Frühjahrssaison an St. Truiden verliehene Linksverteidiger Boli Bolingoli-Mbombo mit sofortiger Wirkung von Club Brügge zum SK Rapid! Der 21jährige Belgier (geboren am 1. Juli 1995) kann auf die Erfahrung von über 50 Partien in der höchsten Spielklasse seines Heimatlandes und auf 17 Europacupspiele aufbauen. Den Großteil davon bestritt er für Brügge, von wo aus er im Jänner für die Frühjahrssaison an den Ligakonkurrenten aus dem Süden Belgiens verliehen wurde.

Vergangene Woche nahm Rapid Bolingoli-Mbombo unter Vertrag. Der in der Frühjahrssaison an St. Truiden verliehene Linksverteidiger wechselte mit sofortiger Wirkung von Club Brügge zum SK Rapid! Der 21jährige Belgier (geboren am 1. Juli 1995) kann auf die Erfahrung von über 50 Partien in der höchsten Spielklasse seines Heimatlandes und auf 17 Europacupspiele aufbauen. Den Großteil davon bestritt er für Brügge, von wo aus er im Jänner für die Frühjahrssaison an den Ligakonkurrenten aus dem Süden Belgiens verliehen wurde.

Bickel: „Auf der Position des linken Außenverteidigers hatten wir absoluten Handlungsbedarf, diese zusätzlich zu Thomas Schrammel, der ein sehr wertvoller Spieler in unserem Kader ist, zu besetzen, hatte oberste Priorität. Boli Bolingoli haben wir seit einigen Monaten auf dem Radar und auch mehrfach beobachtet. Er ist ein unkonventioneller Spieler, der mit seinem außergewöhnlichem Stil auch für Aufregung sorgen wird. Mit seinem Kampfgeist, seinem Laufwillen und seiner Schnelligkeit wird er uns mit Sicherheit helfen und auch den Fans viel Freude bereiten“, so der Schweizer.

Jan Novota hat für den SK Rapid 95 Bundesligaspiele, 12 ÖFB-Cup-Partien und 27 Einsätze im Europapokal absolviert. In der grün-weißen Klubgeschichte brachten es lediglich drei Torhüter, nämlich Michael Konsel (42), Herbert Feurer (32) und Helge Payer auf mehr internationale Einsätze. Fredy Bickel, Geschäfsführer Sport, meint zum bevorstehenden Abgang des 33jährigen: „Ich möchte mich zuallererst bei Jan Novota bedanken, nicht nur für seine Professionalität und Charakterstärke, die er in seiner gesamten Laufbahn bei unserem Klub unter Beweis gestellt hat, sondern nun auch für die sehr professionellen und offenen Gespräche seine Zukunft betreffend.“

(PM/RED)

Kategorien
Fussball

ÄHNLICHE ARTIKEL