Berger als erster Österreicher italienischer Volleyball-Meister!

Perugia setzt sich in Finalserie mit 3:2 durch
Perugia, Alex Berger 2017 © CEV

Alexander Berger hat österreichische Volleyball-Geschichte geschrieben! Der Oberösterreicher krönte sich am Sonntag als erster ÖVV-Spieler zum italienischen Volleyball-Meister, gewann mit Sir Safety Conad Perugia gegen Cucine Lube Civitanova daheim das entscheidende fünfte Spiel der „Best-of-5“-Finalserie der SuperLega nach 103 Minuten mit 3:0 (25:22, 25:23, 27:25 – 77:70) und sicherte sich damit den Gewinn der berühmtesten Volleyball-Liga der Welt!

Der ÖVV-Teamspieler steuerte am Sonntag 6 Zähler (davon 1 Block und 1 Ass) zum Triumph bei. Es ist Perugias erster Meistertitel. 2005, 2014 und 2016 war man Vizemeister.

ÖVV-Präsident Gernot Leitner: „Heute ist ein Jubel-Tag für den ÖVV! Erst der World-Tour-Sieg von Katharina Schützenhöfer und Lena Plesiutschnig in Mersin und jetzt ein historischer Erfolg, der im Volleyballsport das ist, was Alabas, Krankls und Prohaskas internationale Titel für den heimischen Fußball bedeuten. Noch dazu spielt Berger eine absolut tragende Rolle in dieser Mannschaft. Einfach gewaltig!“

Ganze Meldung

(im Auftrag des ÖVV)

Kategorien
Volleyball ÖVV-News
Keine Kommentare

Antwort verfassen

ÄHNLICHE ARTIKEL