Austria kassiert Ausgleich in letzter Minute

Mattersburg holt 2:2 in Generali Arena
Larry Kayode 2015 © FK Austria Wien
Larry Kayode

Die Wiener Austria hat nach der 0:3-Derby-Niederlage gegen Rapid am Samstag zum Auftakt der 23. Bundesliga-Runde nicht zurück auf die Siegerstraße gefunden und nur ein Remis geholt. Daheim gegen Mattersburg gab es für die Fink-Truppe ein mageres 2:2 (2:1). Die Veilchen lagen nach einem 0:1-Rückstand in der 89. Minute mit 2:1 voran, mussten dann aber doch noch den Ausgleich durch Mahrer hinnehmen. Malic (Mattersburg) wurde in der 42. Minute ausgeschlossen (gelbrot).

Sky-Stimmen:

Thorsten Fink (Trainer Austria Wien): …über das Spiel: „Wenn man einen Mann mehr auf dem Platz hat muss man die Partie nach Hause schaukeln, wir müssen das 3:1 machen und das wäre der Sieg gewesen gegen eine Mannschaft, die in Unterzahl spielt. Aber das haben wir nicht geschafft und deswegen steht am Ende ein verdientes 2:2.“

…über die Schiedsrichterleistung: „Es ist mir zu langweilig jedes Mal über die Schiedsrichterleistung zu diskutieren, letzte Woche haben wir ein Tor bekommen, das Abseits war. Es waren solche Entscheidungen da, aber wir haben uns zurückgekämpft ins Spiel, wir haben 2:1 zurecht geführt, hätten das 3:1 machen müssen, aber haben es nicht. Dann hat Mattersburg gekämpft, an ihr Tor geglaubt und am Ende wurde das mit einem Treffer zum 2:2 belohnt. Da muss man nicht immer über die Schiedsrichter diskutieren.“

…über die Leistung von Kayode: „Er war sehr gut, er hätte die Chance zum Siegtreffer gehabt. Aber an sich war er sehr agil, hat sich auf seine Leistung konzentriert und den Elfmeter herausgeholt. Das war eine gute Leistung von ihm, aber das Tor muss er machen, sonst können wir das Spiel nicht gewinnen.“

Franz Wohlfahrt (Sportdirektor Austria Wien): …über Kayode: „Er ist ein junger Spieler und wir werden noch viel Freude mit ihm haben, aber diese andauernden Handzeichen, auch wenn er enttäuscht ist, sind abzustellen. Darüber habe ich mit ihm gesprochen, wenn er das weglässt ist er der gefährlichste Spieler in Österreich.“

Ivica Vastic (Trainer SV Mattersburg): …über das Spiel: „Zum Schluss ist das Unentschieden ein Erfolg, wir sind froh, dass wir einen Punkt gemacht haben. Aber vom Spielverlauf her hätte das Spiel ohne ein paar merkwürdige Entscheidungen des Schiedsrichters auch eine ganz andere Richtung haben können. Wir nehmen einen Punkt und Selbstvertrauen mit und es macht mich stolz, dass die Mannschaft Moral und Charakter hat, bis zum Schluss gekämpft und an den Punkt geglaubt hat. Von daher bin ich sehr zufrieden mit der Mannschaft, mit so einem Auftritt haben wir auch mehr verdient.“

Tipico-Bundesliga, 23. Runde:
Samstag:
Austria Wien – Mattersburg 2:2 (2:1)
Generali Arena, Ouschan
Tore: Gorgon (43./Elfmeter), Novak (38./Eigentor) bzw. Pink (16.) Mahrer (89.)

Salzburg – Altach 2:0 (0:0)
Red-Bull-Arena, Hameter
Tore: Miranda (70.), Oberlin (83.)
Gelbrot: Bernardo (65./Salzburg)

WAC – Grödig 2:0 (0:0)
Lavanttal-Arena, Lechner
Tore: Ouedraogo (70., 79.)

Admira – Ried 0:0
BSFZ-Arena, Harkam

Sonntag:
Sturm Graz – Rapid 16:30 Uhr

TABELLE

(CHS)

Kategorien
Fussball

ÄHNLICHE ARTIKEL