[kom:pakt] Australian Open: Thiem müht sich in 2. Runde

Viersatzsieg gegen Struff
Dominic Thiem beim Generali Open 2015 © GEPA pictures/ Generali Open
Dominic Thiem beim Generali Open 2015 © GEPA pictures/ Generali Open

Tennis: Dominic Thiem hat es in die zweite Runde der Australian Open in Melbourne geschafft. Der als Nummer acht gesetzte Österreicher schlug den ungesetzten Deutschen Jan-Lennard Struff 4:6, 6:4, 6:4 und 6:3. In der nächsten Runde bekommt es Thiem mit dem Australier Jordan Thompson oder mit dem Portugiesen Joao Sousa zu tun.

Fußball: Fast alle Top-Teams aus La Liga sind mit von der Partie, wenn ab Mittwoch das Viertelfinale im spanischen Fußball-Pokal ausgetragen wird. Laola1.tv überträgt alle Spiele der Runde der letzten Acht im Kampf um die Copa del Rey live. Titelverteidiger FC Barcelona hatte sich im Achtelfinale schwergetan und zunächst mit 1:2 bei Athletic Bilbao verloren. Im Rückspiel sicherten sich Messi & Co. mit einem 3:1-Heimsieg dann aber doch die Teilnahme am Viertelfinale. Darin wartet eine weitere anspruchsvolle Aufgabe auf die Katalanen: Sie gastieren im Hinspiel am Donnerstag ab 21.15 Uhr bei Real Sociedad San Sebastian, das derzeit den fünften Platz in La Liga belegt. Auch der Spitzenreiter Real Madrid, der im Achtelfinale der Copa del Rey den Zweiten FC Sevilla bezwungen hatte, bekommt es in der nächsten Runde mit einem weiteren Liga-Rivalen zu tun: Am Mittwoch um 21.15 Uhr wird die Partie der Zidane-Elf gegen den Achten Celta Vigo angepfiffen. Zuvor eröffnet ab 19.15 Uhr der einzige verbliebene Zweitligist, AD Alcorcon, den Viertelfinal-Reigen gegen Deportivo Alaves. Das vierte Hinspiel dieser Runde bestreitet Atletico Madrid am Donnerstag ab 19.15 Uhr gegen SD Eibar. die UPC Vienna Capitals blicken auf einen eindrucksvollen Grunddurchgang zurück.

Fußball: Der 19-jährige Rapid-Stürmer Maximilian Entrup wird in der Frühjahrssaison für den SKN St. Pölten spielen. Der im Sommer vom Floridsdorfer AC zum SK Rapid gewechselte Wiener wird bis Ende der Saison 2016/17 an den derzeit Tabellen-Neunten der tipico Bundesliga verliehen, die Vereinbarung enthält keinerlei Option für die Niederösterreicher für eine Fix-Verpflichtung des jungen Angreifers.

Fußball: Mario Leitgeb trainiert seit heute, Dienstag, beim RZ Pellets WAC. Der 28-jährige zentrale Mittelfeldspieler spielte unter anderem für den GAK, SV Grödig, Austria Wien und für St. Gallen.

Fußball: Tormann Airton Moraes Michellon, 22, verlässt den FC Red Bull Salzburg und wechselt bis Ende des Jahres zu Red Bull Brasil.

Ski: Aksel Lund Svindal (NOR) musste sich erneut einer Knie-Operation unterziehen und fällt für den Rest der Saison aus.

Ski: Ein Novum in der Geschichte des Ski-Weltcups: Die Trainer aller teilnehmenden Nationen sind am Sonntag nach der Damenabfahrt auf der „Kälberlochstrecke“ im Zielraum gestanden und haben der Jury applaudiert. Von dieser spontanen Aktion war selbst der abgebrühte FIS-Renndirektor Atle Skaardal gerührt. Und der ehemalige Weltklasseabfahrer ist einer Meinung mit den Rennläuferinnen, ORF-Expertin Alexandra Meissnitzer und dem OK-Team: „Der Weltcup in Altenmarkt/Zauchensee soll zum Damen-Klassiker werden.“  „Die weltbesten Rennläuferinnen finden bei uns eine Strecke vor, die nicht alltäglich ist. Und wenn man erlebt hat, wie viel Spaß etwa Lindsey Vonn hier gehabt hat, dann sollten die Verantwortlichen doch darüber nachdenken, Altenmarkt/Zauchensee permanent im Weltcupkalender zu verankern“, erklärt Weltcup-Chefin Veronika Scheffer. Permanent bedeutet, dass die Damenrennen im Rahmen des „Audi FIS Welt Cup“ zumindest alle zwei Jahre ausgetragen werden. „Mit einem Dreijahres-Rhythmus, wie es derzeit praktiziert wird, kann man nie ein Klassiker werden“, meint Weltmeister und OK-Vizepräsident Michael Walchhofer. Seine Idee: „Rennen im Zweijahres-Rhythmus mit einem anderen Ort, abwechselnd Weltcup- und Europacuprennen. In diesem Fall ist auch das OK-Team stets Up to date.“

Snowboard: Anna Gasser hat am Dienstag die erste Hürde auf dem Weg in das Finale des Slopestyle-Weltcups in Laax (SUI) souverän gemeistert! Mit 93,00 Punkten zog die Kärntnerin mit dem höchsten Score des Tages in das morgen Mittwoch stattfindende Halbfinale ein. In der Vorschlussrunde werden unter zwölf Damen sechs Tickets für die Entscheidung am Freitag vergeben. Gasser verwies im ersten von zwei Qualifikations-Heats die Slopestyle-Olympiasiegerin Jamie Anderson (USA/90,50) und die Finnin Enni Rukajarvi (85,00) auf die Plätze zwei und drei. Die US-Amerikanerin Julia Marino erhielt als Gewinnerin des zweiten Heats 79,75 Punkte. Die ÖSV-Herren Clemens Millauer (50,25/32.), Philipp Kundratitz (31,50/41.) und Alois Lindmoser (26,75/46.) verpassten bei schwierigen Wetterbedingungen den Einzug in das 24 Fahrer umfassende Semifinale.

Biathlon: In Antholz finden die letzten Weltcupbewerbe vor der Biathlon-Weltmeisterschaft in Hochfilzen (8. bis 19.2.2017) statt. Simon Eder, der bereits Ruhpolding auslassen musste und erst seit gestern wieder im Training ist, muss auf eine WM-Generalprobe in Südtirol verzichten. Neu im Weltcupteam sind Fabian Hörl (Weltcup-Premiere für den Salzburger) und Lorenz Wäger, die Sven Grossegger und Felix Leitner ersetzen. Bei den Damen ist Christina Rieder wieder mit dabei.

Eishockey: Die Vienna Capitals stellten in der ersten Phase mit 98 Zählern einen neuen Punkterekord in der Erste Bank Eishockey Liga auf und überboten damit die Bestmarke von Red Bull Salzburg aus der Saison 2015/2016 deutlich um sieben Punkte.

Eishockey: Der frühere Präsident des Österreichischen Eishockeyverbandes, Dr. Dieter Kalt (1996 bis 2016), wird vom Internationalen Eishockeyverband als dritter Österreicher in der Kategorie „Builder“ in die „IIHF Hall of Fame“ aufgenommen. Dr. Kalt: „Die Aufnahme ist eine große Anerkennung und berührt mich sehr. Es ist die Bestätigung der IIHF für die jahrzehntelange Tätigkeit, nicht nur von mir allein, sondern generell von unserem Verband. Österreich war in vielen Dingen ein Vorreiter. So haben wir früh mit länderübergreifenden Meisterschaften begonnen. Neben dem IIHF Continental Cup hat diese Idee nunmehr in der Champions Hockey League ihre Fortsetzung gefunden. Unser Eishockey war auf den Zentralraum in Europa ausgerichtet und dabei haben wir versucht, mitzuhelfen, dass in dieser Region der Eishockeysport forciert wird.“ Gemeinsam mit Dr. Dieter Kalt finden auch die ehemaligen Spieler Saku Koivu (FIN), Uwe Krupp (GER), Joe Sakic (CAN), Teemu Selänne (FIN) und Angela Ruggiero (USA) Aufnahme in die „IIHF Hall of Fame“. Die Feierlichkeiten finden am 21. Mai im Rahmen des Finaltages der IIHF Weltmeisterschaft in Köln statt.

Ski Alpin: Weltcup-Wertungen

Skispringen: Weltcup

Langlaufen: Weltcup

Nordische Kombination: Weltcup

Skicross: Weltcup

Eishockey: Erste Bank Eishockey Liga

tipico Bundesliga: Ergebnisse, Tabelle, Termine

sky go Erste Liga: Ergebnisse, Tabelle, Termine

Fußball-Ligen international: England, Deutschland, Italien, Spanien, Frankreich

Europacup: UEFA Champions League, UEFA Europa League

(CHS/HAC/RED/PM)

Kategorien
Alles Sport - Presseinfo

ÄHNLICHE ARTIKEL