Auftakt nach Maß: ÖVV-Damen schlagen Israel

Heimsieg in 2018 CEV Volleyball Silver European League
Svetlana Ilic © CEV
Svetlana Ilic © CEV

Österreichs Volleyball-Damen starteten mit einem beeindruckenden Sieg in die 2018 CEV Volleyball Silver European League. Das Team rund um Italien-Legionärin Srrna Markovic besiegte im Sportpark Klagenfurt die Auswahl Israels 3:1 (25:21, 25:12, 20:25, 25:15).

Nach einem unsicheren Beginn übernahmen die jungen Österreicherinnen das Kommando und konnten sich auf 19:11 absetzen. Damit war im ersten Satz allerdings noch keine Vorentscheidung gefallen. Die Israelinnen kamen noch einmal auf zwei Punkte heran. Doch die ÖVV-Damen behielten die Nerven: Ein Doppelblock durch Dana Schmit und Nina Nesimovic bedeutete nach 28 Minuten das 25:21 und die Satzführung für Rotweißrot.

Im zweiten Durchgang lagen die Gastgeberinnen stets voran. Neun Punkte in Folge zum 20:10 ließen keine Zweifel aufkommen. Ein Angriffsfehler der Israelinnen brachte die 2:0-Führung. „Ein tolles Damen-Spiel. Unsere Angreiferinnen sind sehr durchschlagskräftig. Die Mannschaft hat sich enorm entwickelt. Ich hoffe auf einen 3:0-Erfolg“, freute sich ÖVV-Präsident Gernot Leitner über die klare Führung.

Diesen Wunsch konnten die Österreicherinnen ihrem Präsidenten nicht erfüllen. Die Gäste bäumten sich noch einmal auf, zeigten wesentlich mehr Gegenwehr. Israel machte aus einem 16:18-Rückstand eine 23:18-Führung. Die Abstimmung und Sicherheit war dahin, der Satzverlust nicht mehr abzuwenden. Nach 89 Minuten hieß es 20:25 und nur noch 2:1.

Israel zeigte auch in Folge vor allem beeindruckende Defensiv-Qualitäten, konnte immer wieder vorlegen. Erst ein Lauf von 10:10 auf 17:11 brauchte Rotweißrot zurück auf die Siegerstraße. Diesen Vorteil ließen sich Kapitänin Markovic und Co. auch nicht mehr nehmen. Monika Chrtiansky verwertete nach 102 Minuten den zweiten Matchball zum 25:15 und 3:1. Ganze Meldung

(im Auftrag des ÖVV)

Kategorien
Volleyball ÖVV-News
Keine Kommentare

Antwort verfassen

ÄHNLICHE ARTIKEL