Amstetten gewinnt Viertelfinal-Krimi bei Ried

DenizBank AG VL Men-Playoff
SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys 2017 © Peter Maurer
SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys 2017 © Peter Maurer

Der VCA Amstetten NÖ hat sich am Donnerstagabend im ersten Spiel der Best-of-3-Viertelfinalserie des DenizBank AG VL Men-Playoffs nach packendem Spielverlauf und 1:52 Stunden beim UVC Weberzeile Ried mit 3:2 durchgesetzt! Es war vierte Saisonduell der beiden Mannschaften. Im Grunddurchgang konnten sich die Innviertler daheim wie auswärts behaupten, vor zwei Wochen im Halbfinale des Austrian Volley Cup gewann allerdings Amstetten in fünf Sätzen. So auch am Donnerstag. LAOLA 1 hat die Partie live übertragen.

Topscorer der Rieder war Tomasz Rutecki mit 20 Punkten. Für Amstetten traf Eduardo Romay am öftesten: Er zeichnete für 31 Zähler verantwortlich. Die Punkteanalyse aus Sicht der Gastgeber: Angriffe 49:53, Asse 8:6, Blocks 12:17, Eigenfehler 25:33.

Das zweite Viertelfinale steigt am 6. März in Amstetten, ein mögliches Entscheidungsspiel ginge tags darauf ebenfalls in der Johann-Pölz-Halle in Szene. Mehr

im Auftrag des ÖVV

Kategorien
Volleyball ÖVV-News

ÄHNLICHE ARTIKEL