American V8 Series: Next Stop Pannonia-Ring

Am ersten Juli-Wochenende erklingt der satte Sound der V8-Motoren zum zweiten Mal im Rahmen der American V8 Series. Die neue Rennserie des legendären „Histo Cup“ macht von 5. bis...
FOTO © American V8 Series/Leo Hagen
FOTO © American V8 Series/Leo Hagen

Am ersten Juli-Wochenende erklingt der satte Sound der V8-Motoren zum zweiten Mal im Rahmen der American V8 Series. Die neue Rennserie des legendären „Histo Cup“ macht von 5. bis 7. Juli in Ungarn am Pannonia-Ring nahe Sárvár Station.

Die 1996 erbaute 4470 Meter lange Rennstrecke zählt zu den selektivsten, aber auch sichersten in Europa und ist daher seit Bestehen auch für Motorrad-Begeisterte besonders attraktiv. Der Asphalt ist griffig, Charakteristika sind ihre großen, grünen Auslaufzonen und Kurven, die bis zu 180 km/h vertragen. Die einzige Leitplanke führt entlang der 700 Meter langen Start-Ziel-Geraden. Von Wien und Graz ist der Pannonia-Ring in nur eineinhalb Stunden zu erreichen, für die rotweißroten Motorsport-Fans deshalb ein sehr beliebtes Ziel.

Nach ihren Auftritten im Automotodrom Grobnik (14. bis 16. Juni, Rijeka/CRO) und am Pannonia-Ring (05. bis 07. Juli, Sarvar/HUN) werden die Kult-Boliden auch am Slovakia-Ring (09. bis 11. August, Bratislava/SVK) und am Red Bull-Ring (11. bis 13. Oktober, Spielberg/AUT) die PS-Enthusiasten verzücken.

American V8 Series-Video vom Automotodrom Grobnik

Instagram

im Auftrag von 3DC

Kategorien
Alles Sport - Presseinfo

ÄHNLICHE ARTIKEL