Alte Bekannte und Shootingstars Down Under im Fokus

Australian Open - das erste Tennis-Highlight der Saison

Die Australian Open sind das erste große Tennisereignis des Jahres und das erste von vier Grand-Slam-Turnieren. Seit Montag wird in Melbourne aufgeschlagen. Die Favoriten sind alte Bekannte, im Fokus stehen aber auch Aufsteiger der vergangenen Saison wie Dominic Thiem und Alexander Zverev.

Das Hauptaugenmerk liegt bei den Herren auf dem Serben Novak Djokovic und dem Schotten Andy Murray. Murray, derzeit Nummer eins der Weltrangliste vor dem „Djoker“, hat 2016 eine Siegesserie von 28 Siegen hinter sich. Beim ersten Turnier 2017, den Qatar Open in Doha, meldete sich Djokovic jedoch angriffslustig zurück und besiegte Murray im Finale mit 6-3, 5-7 und 6-4. Die Karten scheinen neu gemischt und es darf mit Spannung erwartet werden, wie sich die beiden Weltranglistenbesten in Melbourne schlagen.

Zu den Favoriten zählen neben Djokovic und Murray der Schweizer Stan Wawrinka, der 2014 bereits in Melbourne siegte, und der Weltranglistendritte Milos Raonic. Gespannt darf man auch auf den in den vergangenen Jahren verletzungsgebeutelten Spanier Rafael Nadal sein. Mitmischen möchte außerdem Roger Federer, der aufgrund einer Verletzung über ein halbes Jahr pausieren musste. Zuletzt stand Federer im vergangenen Jahr im Wimbledon-Halbfinale auf dem Platz. Eine Knieverletzung und eine dadurch frühzeitig beendete Saison führten dazu, dass Federer erstmals seit 2002 aus den Top-10 herausfiel. Jetzt bläst er jedoch wieder zum Angriff. Der Start ins Turnier ist Federer jedenfalls geglückt. Der 35-Jährige besiegte Österreichs ehemalige Nummer eins Jürgen Melzer mit 7:5, 3:6, 6:2 und 6:2.

In der Rangliste nach oben katapultiert hat sich dagegen der Österreicher Dominic Thiem. Erstmals in seiner Karriere beendete er eine Saison in den Top-8, 2017 will er an die Erfolge des Vorjahres anknüpfen. Neben Thiem möchte auch ein zweiter Shootingstar in Melbourne ein Wörtchen mitreden: der Deutsche Alexander Zverev, der vor einigen Tagen in Perth sogar Federer besiegen konnte. Auch die Buchmacher haben die Senkrechtstarter am Radar, Interwetten bietet beispielsweise eine Spezialwette für das Australian Open: Hier kann es darauf gesetzt werden, welcher der Jungstars in Melbourne besser abschneidet.

Ein breites Favoritenfeld gibt es bei den Damen: Die derzeit Weltranglistenerste Angelique Kerber gehört ebenso dazu wie Serena Williams, die trotz Verlust der Top-Positon im WTA-Ranking auf ein gutes Jahr zurückblicken kann schnellstmöglich auf den Tennisthron zurückkehren möchte. Gute Chancen werden auch der Rumänin Simona Halep und den Polinnen Agnieszka Radwanska und Karolina Pliskova, zuletzt gegen Kerber im Finale der US Open, eingeräumt.

Für Spannung ist also beim ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres gesorgt. Gespielt wird in Melbourne bis inklusive 29. Jänner 2017.

Australian Open Ergebnisse

[IMPR]

Kategorien
Alles Sport

ÄHNLICHE ARTIKEL