Aich/Dob stürmt ins CEV Cup-Achtelfinale

Micheu: „Das war eine famose Leistung!"
SK Posojilnica Aich/Dob © CEV
SK Posojilnica Aich/Dob © CEV

Der SK Posojilnica Aich/Dob steht im CEV Cup-Achtelfinale, gewann in der JUFA-Arena Bleiburg auch das Rückspiel gegen den montenegrinischen Vertreter  Jedinstvo Bemax Bijelo Polje in drei Sätzen. Der souveräne Tabellenführer der DenizBank AG Volley League behielt diesmal in nur 72 Minuten mit 25:19, 25:19 und 25:20 die Oberhand.

„Das war famos. Die Mannschaft hat nahtlos an die im Auswärtsspiel gezeigte Leistung anknüpfen können. Wir waren in allen Belangen besser. Dabei hat der Gegner wirklich alles versucht. Lukasz Wiese glänzte im Angriff, auch Libero Manuel Steiner ist zu nennen. Er konnte sich in seinem ersten Europacupspiel sehr gut in Szene setzen. Seine Verpflichtung war goldrichtig. Ich bin  einfach sehr zufrieden. Aber natürlich wollen wir mehr“, erklärte Aich/Dob-Sportdirektor Martin Micheu. Der nächste Gegner heißt entweder Lindemans Aalst  (BEL) oder Draisma Dynamo Apeldoorn (NED). „Die Entscheidung fällt erst später am Abend, aber ich rechne mit Aalst. Die Belgier sind eine absolute Top-Mannschaft!“ Ganze Meldung

[im Auftrag des ÖVV]

Kategorien
Volleyball

ÄHNLICHE ARTIKEL