Aich/Dob rückt auf Platz drei vor

Klagenfurt ringt Salzburg nieder
© SK Posojilnica Aich/Dob
© SK Posojilnica Aich/Dob

AVL-Saisonspiel bei der SU Supervolley OÖ mit 3:0 (25:22, 25:22, 25:20) durch und verbesserte sich in der Tabelle auf Platz drei. Die Europacup-Fighter aus Kärnten weisen sechs Punkte Rückstand auf Titelverteidiger Hypo Tirol Volleyballteam und drei Punkte auf Überraschungsmannschaft Union Raiffeisen Waldviertel auf. Die beiden Topteams haben allerdings bereits sechs Partien ausgetragen. Am kommenden Freitag empfängt Aich/Dob die URW!

„Die Mannschaft war müde und zeigte die bisher schlechteste Saisonleistung, die Ennser hielten aber auch gut dagegen. Unterm Strich ist es aber am Wichtigsten, dass wir in drei Sätzen gewonnen haben. Jetzt werden wir uns regenerieren. Denn am kommenden Freitag geht es gegen Waldviertel um Platz zwei“, erklärte Aich/Dob-Sportdirektor Martin Micheu.

Supervolley OÖ-Sportdirektor Walter Pellinger zeigte sich nach der zweiten Saison-Niederlage wenig enttäuscht: „Wir haben gegen den klaren Favoriten gut mitgespielt und keine Schande gemacht!“ Ganze Meldung!

AVL Men, 5. Runde
VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt – SG VC MusGym Salzburg 3:1 (19:25, 28:26, 25:23, 25:23)
Spieldauer: 105 Minuten
Topscorer: FRÜHBAUER 26, Schnetzer 13 bzw. GRABMÜLLER 20, MOSER 20

SU Supervolley OÖ – SK Posojilnica Aich/Dob 0:3 (22:25, 22:25, 20:25)
Spieldauer: 94 Minuten
Topscorer: MLYNARČÍK 17, KRASNEUSKI 13 bzw. YHOST 11, KRIECHBAUMER 9, KANDOLF 9

Tabelle

[Im Auftrag des ÖVV]

Kategorien
Volleyball

ÄHNLICHE ARTIKEL